Roel Moors ist nicht mehr länger Cheftrainer von Brose Bamberg. Dies teilte der Verein am Dienstagmittag mit. Der Basketball-Bundesligist stellte den 41-jährigen Belgier mit sofortiger Wirkung von seinem noch bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrag frei. Moors war vor Beginn der nun beendeten Saison vom belgischen Club Antwerpen Giants zu Brose gekommen. Gemeinsam mit Roel Moors wird auch Assistenztrainer Thomas Crab den Club verlassen.

Sportdirektor Leo De Rycke sagte: "Im Vordergrund der Arbeit des Trainerteams steht immer die Weiterentwicklung der Mannschaft. Leider verlief diese in der abgelaufenen Saison nicht so, wie wir sie uns erhofft haben. Dementsprechend waren auch die Ergebnisse nicht befriedigend. Mit Blick auf die anstehenden sportlichen Aufgaben halten wir es für wichtig, umgehend zu handeln und für klare Verhältnisse zu sorgen. Aus diesem Grund wurde einstimmig zwischen Aufsichtsrat, Geschäftsführung und Sportdirektor beschlossen, dass wir die Kontrakte mit Chef- und Assistenztrainer beenden. Wir bedanken uns bei Roel Moors und Thomas Crab für die Arbeit der vergangenen Saison und wünschen beiden für ihre Zukunft alles Gute."

Aktuell laufen Gespräche mit potenziellen Nachfolgern für den Cheftrainerposten. Brose Bamberg geht davon aus, dass in den nächsten zwei Wochen ein neuer Headcoach präsentiert werden kann.