Der Spielerkader von Brose Bamberg für die neue Spielzeit in der Basketball-Bundesliga ist komplett. Der neunte und letzte Neuzugang ist Norense Odiase. Der 24-jährige, 2,03 Meter große und 113 Kilogramm schwere US-Center hat einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Er hat in der G-League bei den Northern Arizona Suns, dem Farmteam des NBA-Klubs Phoenix Suns, seine ersten Saison als Profi hinter sich. In 35 Spielen standen für ihn durchschnittlich 5,5 Punkte und 7,1 Rebounds zu Buche. Seine Feldwurfquote lag bei 55,9 Prozent, von der Linie traf er rund 71 Prozent seiner Versuche. Seine Basketballausbildung erhielt Norense Odiase, Sohn eines Apothekers und einer Krankenschwester, an der Texas-Tech-University. Mit seinem College-Team gelang ihm in seinem letzten Jahr in der NCAA der Finaleinzug. "Wenn man Norense Odiase verpflichtet, weiß man, dass man Defense und Rebounding bekommt. Er ist ein Spieler, der immer fürs Team, nie nur für seine Stats spielt. Das ist enorm wichtig", sagt Brose-Trainer Johan Roijakkers. Odiase will sich in Bamberg "auf das nächste Level bringen. Ich will Tag für Tag besser werden, möchte mich zum Anführer entwickeln und meine Teamkollegen zur Höchstleistung pushen."red