Die Stadtwerke sind intensiv auf der Suche nach neuen Standorten im Hauptsmoorwald, denn bis 2021 müssen die neuen Pumpstationen fertig gebaut sein. Dann sollen die Arbeiten für die Zugstrecke beginnen. Keine leichte Aufgabe, wie Probebohrungen gezeigt haben: Qualität und Quantität müssen passen.

Um Ersatz zu finden, wurde bereits ganz in der Nähe, etwas weiter im Westen der "Unteren Fassung", gebohrt und zur Probe gepumpt. Wasser müsste in diesem Gebiet überall genug vorhanden sein. Und die "Untere Fassung" sei bisher auch die qualitativ beste Fassung, so Spörlein über die Brunnen, die schon seit rund 60 Jahren unmittelbar weiter südlich des Wasserwerks der Stadtwerke in Betrieb sind.

Zum vollständigen Artikel geht es hier...