Ein Lkw war am Mittwoch gegen 12.40 Uhr auf der A70 in Richtung Schweinfurt unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt auf einen Warnleitanhänger auffuhr (Gesamtschaden: rund 150.000 Euro). Der 61-jährige Fahrer aus Baden-Württemberg blieb unverletzt.
Die Autobahn ist in Richtung Schweinfurt zwischen zwischen Viereth-Trunstadt und Eltmann war bis gegen 17 Uhr komplett gesperrt. Der Stau reichte zeitweise zurück bis zur Anschlussstelle Bamberg-Hafen. Die Landstraßen waren überlastet.

Schlecht funktioniert habe auch in diesem Fall die Rettungsgasse, informiert die Bamberger Verkehrspolizei. Zudem hätte einige Pkw-Fahrer auf der Autobahn gewendet, um die Ausfahrt Viereth-Trunstadt zu erreichen. Sie müssen mit einem Bußgeld in dreistelliger Höhe rechnen.

Die Möglichkeit, bei einem Stau umzudrehen und so die Autobahn zu verlassen ist zwar grundsätzlich gegeben, aber nur auf Anweisung und unter Aufsicht der Polizei. Ansonsten kann's teuer werden.