Wie das Landratsamt Bamberg mitteilt, sind in der Nacht zum Samstag vier Busse mit Schutzsuchenden aus der Ukraine in der Notunterkunft in der Aurachtalhalle in Stegaurach angekommen. Landrat Johann Kalb, Bürgermeister Thilo Wagner und ein fast 50-köpfiges Team aus Ärzten, Helfern des BRK und Ehrenamtlichen empfingen die Geflüchtete- überwiegend Frauen und Kinder.

"Wir sind sehr froh, dass diese Menschen nun in Sicherheit sind", so Landrat Johann Kalb. "Wir werden alles tun, den Flüchtlingen schnellstmöglich individuellen Wohnraum zur Verfügung zu stellen." Der Landrat dankte dem Stegauracher Team mit Bürgermeister Thilo Wagner an der Spitze, dass die Notunterkunft bereits Mitte dieser Woche betriebsbereit war.

"Die aktuelle Entwicklung des Flüchtlingsstromes zeigt, wie wichtig es war, schnell vorübergehend eine größere Zahl von Schutz Suchenden aufnehmen zu können." Zu Beginn kommender Woche wird in Rattelsdorf damit begonnen, eine zweite Notunterkunft einzurichten.

Mehr zum Thema: