Bamberg
Fränkische Kartoffelsorte

Bamberger Hörnla: Was das Besondere an den fränkischen Kartoffeln ist

Beim "Bamberger Hörnla" handelt es sich nicht (nur) um Backwerk - sondern um eine Kartoffelsorte: Seit dem 19. Jahrhundert steht die regionale Spezialität auf der fränkischen Speisekarte, war jedoch kurz auch bereits kurz vor dem Aussterben. Ausschlaggebend für den Erhalt der fränkischen Kartoffel war das zähe Festhalten der Bauern an Traditionen und an der fränkischen Regionalküche.
Der Landwirt Rainer Lesch gilt als Vorsitzender des Fördervereins "Bamberger Hörnla e.V. "zusammen mit seinen Mitstreitern als Bewahrer des Bamberger Hörnla. Foto: Antje Rosco
  • Spezielle Kartoffelsorte Bamberger Hörnla steht seit 1854  auf der fränkischen Speisekarte
  • Hohem Zeit- und Arbeitsaufwand beim Anbau folgt ein intensiv-nussiges Geschmackserlebnis  
  • Zu Kaufen: Im gut sortierten Supermarkt, auf dem Wochenmarkt - oder direkt bei den Erzeugern (Liste im Text)
  • Verbraucher sorgen durch den Kauf für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Seinen Namen hat das Bamberger Hörnla von seiner Hörnchen-artigen Form. Es schimmert leicht rötlich, ist eine festkochende Kartoffelsorte und hat eine sehr dünne Haut. Zum ersten Mal offiziell beurkundet wurde das Bamberger Hörnla im Jahr 1854. Bis heute ist ein Bamberger Hörnchen daher nur echt, wenn die Kartoffel auch aus Franken stammt. "Dieser Artenschutz geht inzwischen sogar so weit, dass die Kartoffel die von der EU vergebene Herkunftsangabe 'Geschützte geografische Angabe' tragen darf", erzählt Reiner Lesch, Erzeuger und Vorsitzender des Fördervereins "Bamberger Hörnla e.V." im Gespräch mit inFranken.de.

Kartoffelsorte Bamberger Hörnla: Viel Pflege und Handarbeit, dafür kräftig-nussig im Geschmack

Die Kartoffelsorte "Bamberger Hörnla" wurde nie von Saatgutherstellern züchterisch bearbeitet und ist auch nicht in der amtlichen deutschen Sortenliste registriert. Die kleinwüchsige Pflanze mit dünnem, zartem Kraut und schneeweißer Blüte bevorzugt leichten nährstoffreichen Boden.

Viele Kartoffelsorten wachsen praktisch überall, sind leicht zu ernten und liefern einen hohen Ertrag. Für das Bamberger Hörnla gilt das allerdings nicht. Es ist empfindlich, braucht viel Pflege und Handarbeit. Auch die Erträge lassen zu wünschen übrig, sogar bei besten Wetterbedingungen.

Warum also setzt man auf eine solche Sorte? Für Reiner Lesch ist die Antwort klar: "Weil es so gut schmeckt. Es hat einen kräftig-nussigen Geschmack. Am liebsten esse ich das Hörnla ganz klassisch im Kartoffelsalat." Der Erzeuger und Bewahrer der fränkischen Spezialität sorgt mit dem Hörnla-Anbau für den Erhalt einer fränkischen Rarität und unterstützt zudem den Verkauf nachhaltiger und regionaler Lebensmittel.  Weitere Informationen rund um das Bamberger Hörnla finden sie hier.

Slow-Food-Bewegung unterstützt den Erhalt des Bamberger Hörnla

Für den Erhalt des Bamberger Hörnla setzt sich auch Slow-Food ein. Mit dem Motto "gut, sauber und fair" setzt sich die Slow-Food-Bewegung mit solidarisch und nachhaltig arbeitenden kleinen Betrieben für eine Ernährungswende ein und sorgt so für die Bewahrung des traditionellen kulinarischen Erbes der Region.

Amazon Buchtipp: Franken Krimi - Bamberger Hörnla

Der Erhalt bäuerlicher Landwirtschaft, des traditionellen Lebensmittelhandwerks und der regionalen Arten- und Sortenvielfalt sind für Slow Food ebenso wichtig wie eine faire Entlohnung für zukunftsfähig arbeitende Erzeuger.

Mit einer intensiven Unterstützung sorgt Slow-Food für den Erhalt des Bamberger Knoblauch, Bamberger Spitzwirsing, Bamberger Rettich und Bamberger Rauchbier. Außerdem unterstützt Slow Food den Anbau und Erhalt der Bamberger Zwiebel, welche in Franken eine ebenso lange Tradition hat. 

Kauf von Bamberger Hörnla sorgt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Die geschmacklichen Qualitäten des Bamberger Hörnla haben sich weit über Franken hinaus herumgesprochen. Langsam erweitert sich der Kreis engagierter Landwirte, Gärtner und Köche, die sich trotz hohem Pflegeaufwand bei sehr niedrigem Ertrag um die Ausweitung des Anbaus bemühen.

Lesen Sie auch:

Eine Erhaltungszucht wurde mit dem Ziel organisiert, qualitativ einwandfreies Saatgut für den gewerblichen und den privaten Anbau zur Verfügung zu stellen.

Jeder Verbraucher kann sich anschließen, indem er Kartoffeln der Sorte Bamberger Hörnchen kauft und isst.

Bei diesen Erzeugern sind Bamberger Hörnchen erhältlich

Da es sich beim Bamberger Hörnla um ein regionales Gemüse handelt, ist die Ernte daher saisonal bedingt. Daher ist die Kartoffel nicht jederzeit verfügbar. Ab September und bis in den Mai hinein kann man im gut sortierten Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt nach den fränkischen Köstlichkeiten Ausschau halten.

Das Bamberger Hörnla wird gegenwärtig in Bamberg, Schweinfurt, Kitzingen, Nürnberg, Würzburg und Neustadt/Saale kultiviert. Hier eine Liste von Erzeugern, bei denen die echt fränkischen Kartoffeln direkt gekauft werden kann:

  • Kaiser Erlebnisernte: Eichenhof 1 in 96175 Pettstadt
  • Sebastian Niedermaier: Mittelstraße 42/44 in 96050 Bamberg
  • Johannes Hubert: Kitzinger Straße 4 in  97359 Schwarzach
  • Rainer Lesch: Hauptstraße 19 in 97253 Gaukönigshofen
  • Rosa Balling: Hauptstraße 46 in 97618 Hollstadt
  • Bioland Mohl: Abtsdorf 14 in 96158 Frensdorf

Mit dem Kauf von Regionalprodukten unterstützten Verbraucher regionale Kleinerzeuger und praktizieren zudem einen nachhaltigen Konsum. Die Lebensmittel gelangen auf kurzen Transportwegen zu den Wochenmärkten und damit zu den Verbrauchern. Dies stellt so für die Kunden auch eine Möglichkeit dar, klimaschonend einzukaufen. Auf diese Weise werden lange, energieintensive Transportwege oder durch die dadurch erforderlichen aufwendigeren Verpackungen gespart.

Nicht nur die Kartoffel selbst ist vielseitig verwendbar, auch das entstehende Kartoffelwasser kann auf die verschiedensten Arten weiterverwendet werden. Es ist ein wahrer Alleskönner. Hier erfahren Sie, wofür der Sud gut ist. Ab jetzt - besser nie mehr wegschütten!

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.