SPD fordert Aufhebung der Maskenpflicht: Die SPD-Stadtratsfraktion in Bamberg fordert die Abschaffung der Maskenpflicht in der Innenstadt. Am Freitag (19. Februar 2021) stellte die Fraktion dazu einen Antrag. Der Lockdown wirke - weshalb man den Menschen und den Unternehmen ein Signal geben müsse, "dass wir die Corona-Pandemie überwunden haben" und man nun in die Normalität zurückkehren wolle.

Nachdem in Schweinfurt die Maskenpflicht aufgehoben worden sei und auch in Coburg die Allgemeinverfügung zur Mund-Nasenschutz-Pflicht ablaufen sei, wolle man nun in Bamberg nachziehen. Der Wegfall sei dabei nicht nur ein Schritt in Richtung Normalität für die Zivilgesellschaft, sondern vor allem ein Hoffnungsschimmer für die innerstädtische Wirtschaft.

Das "Sterben der Innenstadt" sei bereits in vollem Gange. Der Lockdown werde auch in Bamberg immer mehr Betriebe in die Insolvenz treiben. Die SPD berichtet von Hilferufen, die tagtäglich bei ihr eingehen.

InFranken.de berichtete zuletzt von der Bamberger Tourismusbranche: Die verzeichneten Übernachtungen gingen im Jahre 2020 um über 40 Prozent zurück.