Bamberger "Bootshaus im Hain"-Betreiber freuen sich auf mögliche Biergärten-Eröffnung ab kommender Woche:  Ab kommenden Montag wird es in Bayern Öffnungsperspektiven für die Außengastronomie geben - das gab Ministerpräsident Söder am Montag (02. Mai 2021) bekannt. Ein Gastronomiebesuch könnte dann wieder eingeschränkt möglich sein, falls die Inzidenz stabil unter 100 liegt sowie mit Test und Termin. Genaue Einzelheiten sind aber noch nicht bekannt. 

Beim Bootshaus im Bamberger Hain stößt die Nachricht auf große Freude. "Wir freuen uns riesig", berichtet Inhaberin Melanie Wulkesch im Gespräch mit inFranken.de. "Nach sechseinhalb Monaten ohne Gäste können wir es kaum erwarten, wieder loszulegen." Auch auf Facebook teilt die Inhaberin ihre Freude: "Wir sind so happy - es brennt uns unter den Fingern", heißt es da. 

"Die Hoffnung war groß": Bamberger Biergarten-Betreiberin zur Öffnung

"Die Hoffnung war groß, dass wir im Mai wieder öffnen dürfen", berichtet Wulkesch. "Erst heute Morgen haben wir am Frühstückstisch darüber gesprochen." Und schon kam die Nachricht zur möglichen Öffnung. "Dann kann es doch mal ganz schnell gehen", sagt die lachend. "Aber es wird auch Zeit." Die Gäste und der normale Betrieb fehlen ihr sehr.

Trotz der langen Monate ohne normale Öffnung ist das Bootshaus vorbereitet. "Wir haben eine kleine Karte zusätzlich erstellt", berichtet Wulkesch. Noch weiß sie nicht, wie lange sie öffnen dürfen und wie viele Gäste erlaubt sein werden. Auch Personal werde es ausreichend geben. "Wir fangen jetzt alle mit Vorsicht wieder an, damit wir im Sommer vielleicht schon mehr Freiheiten haben", sagt sie.  Mehr Infos zu den Öffnungszeiten und Hygieneregeln gibt es dann in Kürze auf den Social-Media-Kanälen des Bootshaus Bamberg im Hain. 

Noch im Mai öffnen mitten in der Bamberger Innenstadt die "Brezn Bub'n" ihre Tore. Wie der Name erahnen lässt, gibt es dort belegte Brezen in all ihren Variationen. Doch das ist noch nicht alles.