49-jähriger Autofahrer rast durch Bamberg auf Flucht vor PolizeiAm Dienstagnachmittag (18.08.2020) versuchte ein 49 Jahre alter Autofahrer einer Polizeikontrolle zu entgehen. Laut Bericht der Polizei Bamberg-Stadt fuhr der Mann - anstatt anzuhalten - mit Vollgas weiter.

Der 49-Jähriger raste durch ein Wohngebiet im Ortsteil Gaustadt, verlor jedoch die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Gartenmauer. Noch bevor er seine Flucht zu Fuß fortsetzen konnte, wurde er von der Polizei festgenommen.

Rasante Fahrt durch Bamberg: 49-Jähriger flieht vor Polizeikontrolle

Dabei stellte sich schnell heraus, wieso der 49-Jährige der Kontrolle entgehen wollte: Sein Führerschein war nicht mehr gültig und er stand augenscheinlich unter Drogen. Als die Beamten sein Auto durchsuchten, fanden sie außerdem Betäubungsmittel.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Da es möglich ist, dass der 49-Jährig bei seiner rasanten Flucht geparkte Fahrzeuge beschädigt oder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat, sucht die Polizei nach Zeugen. 

Wem am Dienstagnachmittag ein Auto aufgefallen ist, das mit überhöhter Geschwindigkeit im Bereich um die Dr.-Martinet-Straße unterwegs war, kann sich unter der Telefonnummer 0951/9129-645  beim Operativen Ergänzungsdienst Bamberg oder an jede andere Dienststelle wenden.

Auf der A3 in Franken ereignete sich ebenfalls eine Verfolgungsjagd: Nach mehreren Unfällen floh der Fahrer eines Kleintransporters vor der Polizei und stürzte schließlich in eine Baugrube.