• Bad Staffelstein: Feuerwehrmann sammelt Geld für Kinderhospiz "Sternenzelt" in Bamberg
  • "Circa 16,5 Kilo": Bad Staffelsteiner läuft Halbmarathon in voller Feuerwehrmontur
  • Letztes Jahr über 5000 Euro gesammelt

Der gebürtige Staffelsteiner Holger Gunzelmann läuft am Sonntag (10. April 2022) den Halbmarathon beim "16. Obermain-Marathon" und will dabei Spenden für das Kinderhospiz "Sternenhimmel" in Bamberg sammeln. Doch die Sportklamotten bleiben im Schrank: Der 34-Jährige will in seiner vollständigen Feuerwehrmontur laufen.

Feuerwehrmann aus Bad Staffelstein läuft Halbmarathon - in voller Montur

Die Ausrüstung umfasst den kompletten Feuerwehranzug mit Sauerstoffflasche. "Das Ganze wiegt circa 16,5 Kilogramm", erklärt Gunzelmann. Schon im vergangenen Jahr absolvierte er eine 12,5 Kilometer lange Strecke - in insgesamt einer Stunde und 45 Minuten. Dieses Mal will sich der 34-jährige den Halbmarathon mit 21 Kilometern schaffen. "Ich bin sehr motiviert, das wird sehr lustig", freut sich der Staffelsteiner.

Der Obermain-Marathon 2021 fand aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Daher lief der 34-Jährige auf eigene Faust. "Ich bin mit meiner Frau als Einzelkämpfer aufgetreten", berichtet Gunzelmann.  Beim Lauf 2021 seien mehr als 5000 Euro für das Kinderhospiz zusammen gekommen. "Ich wollte irgendwas mit der Uniform machen", erklärt der Feuerwehrmann. 

Mit seiner Aktion will er auf todkranke Kinder im Bamberger Kinderhospiz aufmerksam machen. "Das motiviert mich noch mehr, den Lauf durchzuziehen", betont er. Inspiriert wurde er von seinem Feuerwehrkameraden Frank Stuhlmann aus Seubelsdorf. "Er läuft 12,5 Kilometer mit für die Spendenaktion Fire-Cancer, die krebskranken Menschen helfen soll", erklärt Gunzelmann.

Wer einen Beitrag dazu leisten möchte, kann direkt an das Kinderhospiz "Sternenzelt" spenden:

  • Empfänger: Franken Hospiz Bamberg GmbH, Buger Str. 80, 96049 Bamberg.
  • IBAN: DE 69 770 500 0000 000111 48 
  • Verwendungszweck: Kinder- und Jugendhospiz Sternenzelt