Auch auf seine Sottisen passten die Worte von Künstlerhaus-Chefin Nora Gomringer, die im Blick auf die Kunst- und Antiquitätenwochen von "sinnlicher Wahrnehmung" sprach sowie den "Kontrast und Dialog" von alter und neuer Kunst würdigte. Denn sieben Stipendiaten der Villa Concordia präsentieren in einigen Läden im Antiquitätenviertel unterhalb des Dombergs ihre Werke.

Dass das Sammeln von Kunst eine "Lust der besonderen Art" ist, machte Fiona Freifrau Loeffelholz von Colberg deutlich. Die Sprecherin der Kunst- und Antiquitätenwochen führte die "Aura von Antiquitäten" an, ihre Provenienz, ihre künstlerische Qualität. Fiona von Colberg bescheinigte den anwesenden Händlern "Kennerschaft und Glaube an das Objekt" sowie "Glaubwürdigkeit". Mit dem Programm der Wochen, die bis zum 18.