Mit dem ersten Spatenstich an der staatlichen Realschule in Scheßlitz hatte am Montag das jahrelange Planen und Vorbereiten offiziell ein Ende: In einem Erweiterungsgebäude entstehen 20 neue Unterrichtsräume (Klassenzimmer, Fach- und Gruppenräume sowie Räume für die Ganztagsschule).


Altes Gebäude wird runderneuert

Schulleiter Ralf Motel erklärt: "Dies ist das größte Schulbauprojekt im Landkreis Bamberg der letzten Jahrzehnte." Die Gesamtkosten für die Errichtung der notwendigen Erweiterungsbauten belaufen sich nach bisheriger Planung auf rund 24,5 Millionen Euro, so Landrat Johann Kalb in seiner Rede. Allerdings bleibe zu hoffen, dass am Ende der Baumaßnahmen 2022 nur 22 Millionen Euro gebraucht werden.