Straßennamen einer Stadt führen über kurz oder lang direkt in die Stadt- oder Landesgeschichte. Kreisheimatpfleger Werner Eberth hat über Spuren Bad Kissingens im Straßennetz der Bundeshauptstadt Berlin geschrieben. Das brachte Dieter Jonas auf die Idee, nach weiteren Spuren des einstigen Weltbades Kissingen in Deutschland zu suchen. Und er fand einige. Seine Ergebnisse fasste er in einer Aufstellung zusammen.

Detmold

In der ehemaligen Residenzstadt Detmold ist es die "Kissinger Straße". Im Jahre 1866, vor 150 Jahren, tobte der Bruderkrieg, von Preußen angezettelt. Ein bedeutendes Gefecht fand zwischen Kissingen und Winkels statt, an dem das lippische Füsilier-Bataillon mit 996 Mann beim Mainfeldzug an der Seite Preußens gegen Bayern kämpfte. In der Schlacht wurden 13 Soldaten getötet, darunter der Bataillonskommandeur Major Carl Heinrich August Rohdewald (geb. 1821-1866), weitere elf lippische Schützen starben im Lazarett. Die Kissinger Straße erhielt am 12.10.1905 ihren Namen. In Bad Kissingen erinnert der Straßenname "Rohdewald" an die Ereignisse.

Leipzig

Im jetzigen Stadtbezirk Leipzig - West wurde 1928 für die Grünau-Siedlung ein Bebauungs-plan erstellt. Danach wurden die Kissinger Straße sowie weitere fränkische Straßenzüge ange-legt.