FC 06 Bad Kissingen - TSV Rannungen 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Daniel Kraus (19.), 1:1 Ruslan Zhyvka (45.), 2:1 Ervin Gergely (74.), 2:2 Daniel Kraus (87., Foulelfmeter).
Der Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelang keinem Team im mit Spannung erwarteten Derby. Der FC 06 begann schwungvoll: Einen Flugkopfball von Ruslan Zhyvka lenkte Rannungens Torwart Florian Erhard über die Latte (4.). Aber: Die Kissinger Pässe kamen vor allem in der Vorwärtsbewegung nicht an. Ganz im Gegensatz zu denen der Rannunger. Nachdem Michael Röder den Ball in die Gasse gelegt hatte, war Daniel Kraus schneller am Ball als Verteidiger Lukas Müller. Kraus schoss flach ins lange Eck - 0:1. Die nächsten Chancen hatte allesamt der TSV. Einen Kopfball von Fabian Erhard nach Röder-Flanke lenkte FC-Torwart Florian Rottenberger gerade noch um den Pfosten (27.). Einen langen Ball erlief sich Kraus, den Kopfball wehrte Rottenberger ebenfalls ab (39.). Natürlich versuchte der TSV mit der Führung im Rücken die Kissinger auszukontern. Doch kurz vor der Halbzeitpause gelang Bad Kissingen der Ausgleich: Nach Pass von Lukas Müller schob Ruslan Zhyvka im Nachschuss zum 1:1 ein. Nach der Pause war das Chancenverhältnis ausgeglichen, wobei die Gastgeber etwas besser ins Spiel kamen als in Halbzeit Eins. Nach einem Pass durch die Schnittstelle von Darko Aleksoski überlief der eingewechselte Ervin Gergely Thomas Wolf und schob ins lange Eck ein. Als der Schiedsrichter kurz vor Spielende auf den Elfmeterpunkt zeigte, Lukas Müller soll Marcello Weigand zu Fall gebracht haben, verwandelte Daniel Kraus sicher zum 2:2. "Mit dem Ergebnis muss ich insoweit zufrieden sein, dass wir nun nicht mehr direkt absteigen können", freute sich FC-Coach Mario Wirth, "bei der derzeitigen Form der Riedenberger sollten wir dort auch die notwendigen Punkte holen." Mit dem Ergebnis konnte sich letztlich auch sein Kollege Klaus Seufert anfreunden: "Kämpferisch war das wieder sehr gut, das stimmt mich hoffnungsvoll hinsichtlich unserer letzten Partie gegen den Meister aus Geesdorf." Dabei hofft man bei den "Gückern" auf Schützenhilfe des sicher feststehenden Aufstiegsreleganten TSV Gochsheim, der die auf dem direkten Abstiegsplatz rangierenden Strahlunger empfängt.
Bad Kissingen: Fl. Rottenberger - L. Müller, Heilmann, Greubel, Füller (67. Gergely) - Heimerl, Zhyvka (81. Hüfner), Aleksoski, Stöth - Götz, Thurn (83. Kheder)
Rannungen: Fl. Erhard - Wolf (80. Prediger), Gehrig, Englert, Hüllmantel, Herbig (58. Weigand), Berninger, Kaufmann, Röder - Fa. Erhard. Kraus.
FSV Krum - TSV Münnerstadt 4:2 (1:0). Tore: 1:0 Nicolas Weber (29., Eigentor), 2:0 Felix Glöckner (63.), 2:1 Fabian May (76.), 2:2 Ahmet Coprak (78.), 3:2 Ramon Räth (80.), 4:2 Florian Degen (90.+4).
"Das war insgesamt ein verdienter Sieg von uns", informierte FSV-Vorsitzender Thomas Mantel über ein Spiel, das die Gäste wieder stark ersatzgeschwächt bestritten. Im zweiten Durchgang kämpften sich die Keller-Schützlinge ins Spiel zurück, "da haben wir etwas die Zügel schleifen lassen", so Mantel. Dieser lobte die Moral der Lauerstädter, die binnen drei Minuten unter gütiger Mithilfe der heimischen Abwehrreihe prompt zum Ausgleich kamen. Doch gleich nach Wiederanpfiff in Rückstand gerieten, als Ramon Räth mit einem Distanzschuss Keeper Lorenz Büttner das Nachsehen gab. Die TSVler rannten danach an, fingen sich aber in der Nachspielzeit noch ein Kontertor. "Wir feiern gerade unseren Heimspielerfolg, die Münnerstädter feiern mit", so Mantel am Telefon.
Münnerstadt: Büttner - Markert, Weber (65. Coprak), Bott, Köhler - L. Schmittzeh, Schmitt, Kröckel, Blank (81. Back) - May, Katzenberger.

FC Thulba - TSV Knetzgau 5:2 (2:1). Tore: 0:1 Alexander Barth (12.), 1:1 Cedric Werner (32., Foulelfmeter), 2:1 Julian Wüscher (42.), 2:2 Lucas Wirth (50.), 3:2 Julian Wüscher (62.), 4:2, 5:2 Maximilian Heinrich (79., 83.).
"Für neutrale Zuschauer war das ein unterhaltsames Spiel", berichtete FC-Abteilungsleiter Bernd Ließ, "was auch daran lag, dass die bereits abgestiegenen Knetzgauer die Offensive suchten." Diese gingen nach einem Alleingang von Alexander Barth in Führung, die Cedric Werner per Strafstoß nach Foul an Joachim Muth egalisierte. Der beste Frankone, Julian Wüscher, brachte seine Farben noch vor dem Seitenwechsel in Front, mit einem Heber sorgte Lucas Wirth für das 2:2. Nach einer Stunde waren aber endgültig die Kleinhenz-Mannen am Drücker, Wüscher aus ganz spitzem Winkel und Maximilian Heinrich nach Wüscher-Pass und nach Steilvorlage von Muth sorgten für den standesgemäßen Erfolg.
Thulba: Neder - Happ. Muth, Werner, M. Gah - Reuß, Fl. Heim, Graser, Heinrich - Kaufmann, Wüscher.

DJK Dampfach - SV Riedenberg 9:2 (4:1). Tore: 1:0 Tim Wagner (5.), 2:0 Lois Jilke (7.), 2:1 Lukas Hergenröther (27.), 3:1 Philipp Geißendorfer (40.), 4:1 Lois Jilke (42.), 5:1 Ralf Riedlmeier (51.), 6:1 Antony Jilke (55.), 7:1 Tim Wagner (59.), 8:1 Stefan Greb (62.), 8:2 Stefan Wich (69.), 9:2 Paul Tudor (87.).
"So ein Ergebnis kommt zustande, wenn die eine Mannschaft Spaß am Spiel hat und die andere die Arbeit verweigert", berichtete Riedenbergs Co-Trainer Stefan Dorn von einer Partie, die mit der höchsten Saisonniederlage der Grün-Weißen endete. "Dass bei den neun Gegentreffern vier klare Abseitstore dabei waren, die der junge Assistent übersah, entschuldigt nicht unseren fehlenden Kampfgeist", so Stefan Dorn. Die Treffer der Gäste erzielten Lukas Hergenröther nach einer Ecke und Stefan Wich per Kopfball.
Riedenberg: Geppert - Spahn, Schaab, Vorndran, F. Carton - Barthelmes (46. Schäfer), B. Carton, Ph. Dorn, Lormehs (46. Metz) - Wich, Hergenröther (73. Schultheiss).


Außerdem spielten

FC Strahlungen - TSV Forst 1:3 (1:3). Tore: 0:1 Marcel Waffler (7.), 0:2 Mohamed Hamdoun (11.), 1:2 Sebastian Braun (19,), 1:3 Mohamed Hamdoun (35.).
SV Sömmersdorf - SV-DJK Unterspiesheim 5:1 (4:1). Tore: 1:0 Johannes Schirmer (5.), 2:0 Tobias Garbe (15.), 3:0 Johannes Schirmer (28., Elfmeter), 4:0 Tobias Garbe (31.), 4:1 Patrick Wolf (45.+2), 5:1 Marcel Martschoke (90., Elfmeter).
FC Geesdorf - SV-DJK Oberschwarzach 1:4 (0:2). Tore: 0:1 Simon Müller (22., Elfmeter), 0:2 Philipp Mend (26.), 0:3 Sebastian Reinstein (47.), 0:4 Philipp Mend (70.), 1:4 Mohamed Remaithi (83.).
TSV-DJK Wiesentheid - TSV Gochsheim 3:4 (2:1). Tore: 1:0 Paul Kaiser (8.), 2:0 Kai Zierock (24.), 2:1 Daniel Meusel (34.), 2:2 Christopher Seifert (47.), 2:3 Nico Kummer (48.), 2:4 Daniel Meusel (68.), 3:4 Kai Zierock (74.).