Am 15. September starten die Hammelburg Volleys mit einem Heimspiel in ihre vierte Bundesliga-Saison. Nun präsentiert der Zweitligist mit Luca Dierks seinen ersten Neuzugang, laut Pressemitteilung "ein talentierter Jugend-Nationalspieler".

Mit ihrem neuen Trainer Karl Kaden und nach dem Weggang vieler Akteure stehen die Volleys vor einem personellen Umbruch. Der beginnt mit dem 19-jährigen Dierks. Nach bestandenem Abitur kommt der Spieler vom Volleyballinternat in Frankfurt nach Hammelburg. Für den zwei Meter großen Mittelblocker, der auch Angebote aus der ersten Liga hatte, war die Entscheidung für die Volleys eine echte Herzensangelegenheit, heißt es in der Pressemitteilung.

Ins gemeinsame Training mit seinen neuen Teamkollegen steigt der gebürtige Niedersachse etwas verspätet ein. Der in Würzburg wohnende Dierks besuchte noch bis Anfang dieser Woche einen Lehrgang der U20-Nationalmannschaft.
Sportdirektor Jochen Hauke, der den Transfer des jungen Spielers eingefädelt hatte, freut sich auf den ersten Neuzugang: "Aufgrund des demografischen Wandels in unserem Team und unseren Abgängen, haben wir uns bewusst für junge deutsche talentierte Perspektivspieler entschieden."