Nach 45 Minuten war die Welt noch in Ordnung für die Spielgemeinschaft, die hochverdient führte durch Joachim Hofmann. Markus Seifert und der Torschütze hätten nachlegen können, während auf der Gegenseite allein Dominik Mauer per Kopf eine Chance besaß. Glück hatten die Gäste zudem, dass beim glasklaren Foul von SV-Keeper Fabian Mellenthin an Rafael Jarczyk der Elfmeterpfiff - und die mögliche Rote Karte - ausblieb. Nach dem Wechsel sollte sich die Partie gewaltig drehen mit dem Abstauber von Jonas Volkmuth nach einem Freistoß von Andre Mauer, der danach per Kopf und per Freistoß binnen weniger Minuten die Partie entschied und auch den Schlusspunkt setzte.