Die Liste der ehemaligen Sportgrößen, die bisher auf dem Golfplatz des GC Maria Bildhausen 18 Löcher spielten, ist schon ziemlich lang. Mit Kurt Klühspies schwang einer der bekanntesten unterfränkischen Handballer zusammen mit Rudi Weigand und Thomas Schreiner, Vertreter einer Champagner-Firma, bei traumhaftem Wetter die Schläger.

Für Kurt Klühspies, Handball-Legende des TV Großwallstadt, war es die Premiere auf der Anlage in Maria Bildhausen. Der 68-Jährige hat eine große Handballkarriere hinter sich, absolvierte 456 Pflichtspiele mit 1532 Toren für den TV Großwallstadt, trug 104 mal das Nationaltrikot, war 1978 Weltmeister, zweimal Europapokal-Sieger und sechsmal deutscher Meister mit dem TV Großwallstadt.

Neben Tennis und Tischtennis gehört das Golfen, mit Handicap um 17, seit 20 Jahren zu seinen sportlichen Leidenschaften. Klar, dass er da die Schläger so oft es geht im Jahr an unterschiedlichen Orten auspackt. "Ich bin beeindruckt vom tollen Zustand des Platzes, der sehr schön zu spielen ist", sagte Klühspies. "Das ist ein wunderschöner Platz mit einer perfekten Größe", fügte Schreiner hinzu. "So ein Platz müsste näher an Aschaffenburg sein", bedauerte Klühspies die Entfernung, doch er komme sehr gerne wieder.