SV Garitz - TSV Großbardorf II 1:0 (1:0). Tor: Simon Herold (40.).
Ein Traumtor verhilft den Garitzern zu drei Punkten. Simon Herold donnerte das Spielgerät kurz vor dem Pausenpfiff aus gut und gerne 35 Metern in die "Gambel" und krönte damit seinen starken Auftritt. Zuvor hatten die Grün-Weißen noch zu zögerlich agiert, die vielen langen Bälle der Großbardorfer stellte die Garitzer vor einige Probleme. Doch die zwingenderen Gelegenheiten besaßen sowohl im ersten, als auch im zweiten Abschnitt die Hausherren. Benedikt Lang nickte das Leder kurz nach Wiederbeginn freistehend aus kurzer Distanz über den Kasten. Auch der Volleyschuss von Teamkollege Christoph Schießer und die Konterchance des eingewechselten SV-Coach Andrzej Sadowski schrammten um Haaresbreite am TSV-Gehäuse vorbei. Die heimischen Fans rauften sich mehrfach die Haare, als beste Konterchancen leichtfertig verstolpert wurden.