FC Fuchsstadt - TSV Lengfeld 1:0 (1:0). Tor: Simon Häcker (6., Foulelfmeter).
Andy Graup ist so einer für die besonderen Momente. Ist so einer, der das Unerwartbare zu seinem Markenzeichen macht. Das weiß jetzt auch Lengfelds Marvin Nicklaus, der sich mit Ball am Fuß eine Spur zu sicher war. Leichtsinn, der ins Auge ging, weil der Fuchsstädter nachsetzte und nur durch Foulspiel des TSV-Schlussmanns gestoppt werden konnte. Weil es keine Doppelbestrafung mehr gibt, kam Nicklaus mit dem gelben Karton davon, war aber chancenlos beim Elfer von Simon Häcker, der im Mittelfeld eine erstklassige Leistung bot, freilich auch bestens abgesichert wurde von den beiden "Sechsern" Harald Bayer und Simon Bolz. "Das war ein intensives Spiel auf Augenhöhe, das trotz der vielen Zweikämpfe nie unfair war", sagte Trainer FC-Martin Halbig, der aufgrund der Ausfälle von Tobias Stöth, Michael Emmer und Philipp Halbritter zu einigen Umstellungen gezwungen war, für seine Aufstellung aber belohnt wurde. "Mit jetzt 30 Punkten haben wir etwas den Rücken frei. Die Jungs haben heute kämpferisch alles gegeben und sind an ihre Grenzen gegangen. Unser Kapitän Simon Bolz war ein echtes Vorbild. Und Philipp Baldauf hat als Außenverteidiger eine grundsolide Partie abgeliefert", so Halbig.