TSVgg Hausen - DJK Weichtungen 0:2 (0:1).Tore: 0:1 Stefan Denner (36.), 0:2 Simon Denner (83.). Rot: Timo Schmitt (94., Hausen), Florian Eußner (94., Weichtungen).

Dieses Relegationsspiel, das bis in die Nachspielzeit fair verlief (drei gelbe Karten) und in einer tumultartigen Rudelbildung mit Schlagabtausch endete, sorgte nicht für eine Veränderung der Klassenzugehörigkeit: Die Weichtunger bleiben in der Kreisklasse 2, die Hausener kicken weiter in der A-Klasse - "und werden halt im nächsten Jahr einen neuen Anlauf in Sachen Aufstieg unternehmen", betonte ihr enttäuschter Coach Thomas Heydrich gleich nach dem Abpfiff.

Vor der großen Kulisse - 834 Zuschauer fanden sich am frühen Samstagabend auf der Waldsportanlage in Reichenbach ein - waren die DJKler sichtbar auf eine frühe Entscheidung aus. "An einer Verlängerung sind wir nicht interessiert", erklärte schon im Vorfeld ihr Abteilungsleiter Volker Kneuer. Die DJK drückte durch hohes Tempo im Spielaufbau die Rot-Weißen in deren Hälfte zurück. Im Mittelfeld ergriff gerade ihr Spielertrainer Christoph Then die Initiative, bediente vor allem die Außen Leon Kilian und Simon Denner immer wieder geschickt: Beide nutzten dabei ihre Schnelligkeitsvorteile.


Stefan Denner trifft

Zwingend ergaben sich so Chancen für die Grün-Weißen, die aber zunächst ihren Torjäger Stefan Denner, der im Gegensatz zum ersten Aufeinandertreffen einen wesentlich fitteren Eindruck hinterließ, nicht entscheidend in Szene setzen konnten. Die Defensive der "Häusler", die von Patrick Fichte gewohnt gut organisiert wurde, und in Keeper Sebastian Fichtl einen stellungssicheren Rückhalt hatte, stand in der ersten halben Stunde noch ordentlich und hatte auch das Glück auf ihrer Seite, als die Schüsse von Then, Simon Denner und ein Kopfball von Stefan Denner nicht ihr Ziel fanden. Dann traf doch Stefan Denner per Flachschuss für Weichtungen - Simon Denner hatte zuvor mit einem Querpass Leon Kilian bedient, der dann die Kugel in den Lauf des Torschützen ablegte. "Dies entsprach dem Spielverlauf, denn bis zum Seitenwechsel war Weichtungen die klar bessere Mannschaft", kommentierte Reichenbachs Sportvorstand Klaus Katzenberger.

Entsprechend des Spielverlaufs munterte der Hausener Trainer, der bereits vor dem Kabinengang mit Christopher Schuchhardt und Marc Lauter seine Offensive aufzupeppen versuchte, seine Schützlinge auf. Diese gingen wie verwandelt in die zweite Halbzeit. Jetzt ließen sie auf einmal Ball und Gegner laufen. Sie gewannen jetzt, was zuvor noch selten war, durch verstärktes Pressing die Mehrzahl der Zweikämpfe und erarbeiten sich so einige vielversprechende Ausgleichsmöglichkeiten. Ihre Fans, die sich mit der gegnerischen Anhängerschar EM-würdige Schlachtgesänge lieferten, stöhnten dann zwei Mal auf, als Tobias Burigk und Patrick Häfner kurz vor dem 1:1 standen, was aber jeweils Reflexe von DJK-Torhüter Alexander Seufert verhinderten. Nach einer Stunde erhöhte sich der Druck auf das Seufert-Tor noch mehr, als Tobias Wimschneider die Hausener Offensivreihe verstärkte. Die Then-Elf geriet richtig ins Schwimmen, verlegte sich nur noch auf Konter und hatte mit dieser aufgezwungenen Spielweise Erfolg.

Nach einem Befreiungsschlag von Michael Denner setzte sich Simon Denner ab und erzielte den spielentscheidenden Treffer. Dem Kontrahenten lief nun die Zeit davon, doch dessen Moral war keineswegs gebrochen. Schiedsrichter Thomas Habermann (Mittel-/Oberstreu) hatte schon längst die Nachspielzeit angezeigt, als es zu einer unglücklichen Szene kam. Genau an der Mittellinie und vor den vereint und bis dahin friedlichen Fans trat ein DJKler beim Versuch, das Leder wegzuschlagen unglücklich an den Kopf eines Gegenspielers. Dieser ging zu Boden. Es kam zur Rudelbildung mit Schlagabtausch, wobei auch einige Unbeteiligte von außerhalb ins Spielfeld stürmten. Die heimischen Ordner waren auf den Plan gerufen, was schnell zur Beruhigung der Situation führte. Die beiden Platzverweise waren dann die letzten nennenswerten Aktionen der Begegnung.
Während die Weichtunger dann im Sportheim sofort eine längere Feier folgen ließen, traten die Hausener frustriert den Heimweg an.

Hausen: Fichtl - Fehr, Fichte, Huck, Schmück - Reuss, Noack, Burigk, Hänsch - Häfner, Schmitt. Eingewechselt: Schuchhardt, Lauter, Wimschneider.

Weichtungen: Seufert - A. Roth, Th. Denner, M. Denner, Fa. Eußner - D. Lisicki, Then, L. Roth, L. Kilian - S. Denner, St. Denner. Eingewechselt: Beyersdörfer, B. Lisicki, Fl. Eußner.