DJK Kothen - BSC Lauter 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Sebastian Ögretmen (81.).
Hohes Tempo gingen beide Teams im ersten Durchgang, wobei Kothen sich ein Plus an Chancen erspielte. Sebastian Ögretmen prüfte per Fernschuss Lauters Keeper Thomas Metz, anschließend zischte ein Versuch von Florian Heier knapp am BSC-Kasten vorbei. Auf Seiten der Lauterer hatte Daniel Metz zweimal die Möglichkeit, seine Farben in Front zu bringen. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde ein Treffer von DJKler Heier wegen Abseits aberkannt. "Diese Meinung hatte der Schiri aber als einziger", meinte Kothens Informant Daniel Vogler. Nach einer knappen Stunde wurde ein Versuch von DJKler Paul Konopka von der Torlinie gekratzt. Auf Vorlage von Heier gelang Ögretmen dder Siegtreffer der Heimelf. In der hitzigen Schlussphase hatte Daniel Metz die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an Torwart Martin Bielecki.

SV Aura - FSV Schönderling 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Sascha Graser (28.), 2:0 Mirko Hälbig (47.). Gelb-rot: Christian Knüttel (49.), Fabian Schroll (84.), Felix Dorn (87., alle Schönderling), Mirko Hälbig (87.). Besonderes Vorkommnis: Christian Sell (Aura) pariert Foulelfmeter von Sven Meyer (56.).
Gute Gelegenheiten hatten beide Teams bereits in der Anfangsviertelstunde. Auras Fabian Illig traf die Latte und auch auf der Gegenseite stand bei einem Versuch der Schönderlinger der Querbalken im Weg. Erfolg hatte schließlich SVler Sascha Graser nach einem Eckball. Kurz nach Wiederanpfiff wurde Auras Mirko Hälbig im Sechzehner von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte höchstselbst. In Unterzahl wäre den FSVlern fast der Ausgleich geglückt, doch SV-Torhüter Christian Sell entschärfte den Elfer von Sven Meyer. Da auch in der Folgezeit die Gäste ihre Hochkaräter leichtfertig liegen ließen, konnte sich die Heimelf über einen Dreier freuen.

SV Albertshausen - SV Ramsthal II 4:3 (3:1). Tore: 1:0 Florian Schießer (4.), 1:1 Stefan Scheuring (13.), 2:1, 3:1 Florian Schießer (26., 43.), 3:2 Stefan Scheuring (73.), 3:3 Marius Söder (78.), 4:3 Christian Finger (82.). Gelb-rot: Florian Schießer (85., Albertshausen). Besonderes Vorkommnis: Christian Rost (Ramsthal) pariert Foulelfmeter von Oliver Flory (81.).
Nach einem Doppelpass mit Daniel Gisder brachte Florian Schießer die Albertshäuser frühzeitig in Führung. Eine Unaufmerksamkeit der Platzherren bestrafte Ramsthals Stefan Scheuring prompt mit dem Ausgleich, ehe erneut Schießer mit einem satten Schuss in den Winkel den alten Vorsprung wieder herstellte. Als der Torschütze seine starke Leistung mit einem Schuss aus 20 Metern krönte, schien der Sieger gefunden. Doch nachdem die Albertshäuser Gisder und Markus Metz Riesenchancen versiebt hatten, brachte Scheuring die Ramsthaler Dritte nach einem Durcheinander im Sechzehner wieder heran. Marius Söder konnte kurz darauf sogar egalisieren. Oliver Flory hatte wenig später das 4:3 auf dem Fuß, doch sein Strafstoß wurde von SV-Keeper Christian Rost pariert. Der Pechvogel erkämpfte sich allerdings das Leder zurück und servierte für Christian Finger, der den Siegtreffer der Einheimischen besorgte. "Wir haben einen sicher geglaubten Sieg fast verschenkt, sind aber dank unserer Moral zurückgekommen", resümierte der zufriedene SV-Coach Oliver Scholz.

SV Machtilshausen - FC Hammelburg 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Markus Schmitt (20.), 1:1 Julius Günther (85.). Gelb-rot: Julius Günther (87.), Kane Kleespieß (89., beide Hammelburg).
Wenige Höhepunkte hatte das Match in Machtilshausen zu bieten. Nach anfänglichem Abtasten bugsierte Markus Schmitt das Leder über die Hammelburger Torlinie. In der Folgezeit neutralisierten sich die Kontrahenten im Mittelfeld. SVler Lukas Zier hatte die Möglichkeit zum 2:0, schoss die Kugel aber in die Arme von FC-Keeper Christopher Krause. Kurz vor Schluss gelang den bis dato offensiv harmlosen Hammelburgern der Ausgleich, als Julius Günther freigespielt wurde und überlegt einschob. Wegen Meckerns wurden kurz darauf der Torschütze und dessen Teamkollege Kane Kleepsieß vorzeitig zum Duschen geschickt, was an der Punkteteilung allerdings nichts mehr änderte.

VfR Sulzthal - SC Diebach 2:3 (0:3). Tore: 0:1 Marcus Hein (22.), 0:2 Konstantin Füller (23.), 0:3 Daniel Hart (39.), 1:3 Lorenz Halbig (55.), 2:3 Florian Ullrich (69., Eigentor). Gelb-rot: Markus Schernich (65., Diebach).
Nach einem Freistoß nickte Marcus Hein das Spielgerät in die Maschen der Sulzthaler. Nur eine Zeigerumderehung später klingelte es erneut im Tor der VfRler, als Konstantin Füller eine Hein-Flanke per Kopf über die Linie drückte. Auch beim 0:3 durch den Kopfball von Daniel Hart zeichnete Hein als Vorlagengeber verantwortlich. Im zweiten Durchgang waren die Sulzthaler wie ausgewechselt. Im Nachsetzen verkürzte Lorenz Halbig auf 1:3. Nachdem Philipp Hesselbach an der Latte gescheitert war (67.), fälschte SCler Florian Ullrich eine Hesselbach-Flanke unglücklich ins eigene Tor ab. In der Nachspielzeit hatte Felix Keß sogar die Chancen auf den Ausgleich, doch sein Schuss aus 20 Metern fand nicht ins Ziel. "Wenn man eine Halbzeit 0:3 verliert, ist es schwer zu punkten", lautete das Fazit von Sulzthals Informant Peter Fenn.

TSV Oberthulba - FC Westheim 0:1 (0:0). Tor: Maximilian Schaub (61.).
Hochverdient war der Sieg der Westheimer in Oberthulba. Die Gastgeber fanden vom Anpfiff weg nicht zu ihrem Spiel und leisteten sich viele Ballverluste. Doch zunächst fehlte den "Wastern" der Killer-Instinkt, zahlreiche gute Gelegenheiten wurden fahrlässig vergeben. Auch nach dem Seitentausch ließen die FCler einige Hochkaräter ungenutzt, ehe Maximilian Schaub mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung den Bann brach. Kurz vor Schluss traf TSVler Mario Häfner den Innenpfosten und Teamkollege Alex Zülch rutschte knapp am Abpraller vorbei.

DJK Schondra - TSV Wollbach 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Jonas Warmuth (60.), 1:1 Patrick Barthelmes (74.).
Vor 450 Zuschauern beim Spitzenspiel in Schondra schenkten sich beide Teams nichts und agierten aus einer kompakten Defensivreihe. DJKler Jonas Leitsch klärte einen Kopfball von Jonas Warmuth auf der Torlinie, ehe Wa rmuth einen Freistoß knapp am Gehäuse vorbei setzte. Bei einem Kopfball von TSVler Mathias Kirchner war Keeper Andreas Leger zur Stelle. Eine abgefälschte Flanke von Schondras Timo Schneider konnte Torwart Sascha Grom gerade noch über die Latte lenken. Nach einer Ecke von Jonas Kirchner stand Warmuth goldrichtig und schoss zur Gästeführung ein. Danach wurden die Jugendkraftler offensiver und hatten Erfolg, als der eingewechselte Patrick Barthelmes per Freistoß traf. Anschließend schob der freistehende Wollbacher Jonas Kirchner die Kugel am Kasten vorbei. Auf der Gegenseite setzte sich Youngster Jan Lochner toll in Szene und zwang Keeper Grom mit einem Schlenzer zu einer Glanztat.