Beim Festkommers zum 120-jährigen Bestehen des TSV Reiterswiesen wurden verdiente Mitglieder geehrt. Der Bayerische Fußballverband zeichnete den Verein mit der Silbernen Raute aus. Die Silberne Raute des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) ist mehr als eine Dekoration für das Vereinszimmer: Mit diesem Gütesiegel bestätigen der Rhöner BFV-Kreisvorsitzende Rainer Lochmüller und Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Klaus Eisenmann dem TSV Reiterswiesen, "dass Führung, Organisation und soziale Kompetenz beim Verein gelebt werden". Der Festkommersabend zum 120-jährigen Bestehen des Vereins im Vereinshaus Krone war willkommener Anlass für die Überreichung der Auszeichnung.


Breites Sportangebot

Das sah auch MdL Sandro Kirchner so. Der Abgeordnete, vor einigen Jahren noch selbst Sportvereinsvorsitzender, lobte die Breite des sportlichen Angebots und sieht das Wirken des Vereins über den Sport hinaus: "Mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz übernehmen Sie Verantwortung für die Gemeinschaft."
Bürgermeister Thomas Leiner überbrachte die Glückwünsche der Stadt Bad Kissingen, erinnerte an die brisanten Nachbarschaftsderbys im Fußball mit "seinem" SV Garitz, vor allem an die unvergessene Aufstiegsschlacht mit Elfmeterschießen um den Aufstieg in die Bezirksliga , bei dem er in Grün für Garitz und TSV Vorstand Egon Göbel in Rot-weiß für Reiterswiesen stürmte. "Das Spiel haben wir zwar verloren, dafür ist unser Verein aber zwei Jahre älter", ließ er die Stadtteil-Rivalität launig anklingen. Wolfgang Werner, Sprecher der Garitzer Patenvereins-Delegation überbrachte Glückwunsch und Ball und sah in den verschiedenen Spielgemeinschaften eine mögliche Lösung für die "große Herausforderung der Sportvereine, die der gesellschaftlichen Entwicklung geschuldet sind".