Ferienzeit ist Sanierungszeit in den Schulen. Auch der Landkreis macht da keine Ausnahme. Zahlreiche Instandhaltungsarbeiten führe man in den großen Ferien durch, weil der Schulalltag in dieser Zeit nicht beeinträchtigt wird, so die Stellungnahme aus dem Landratsamt Bad Kissingen.

In allen kreiseigenen Schulgebäuden laufen im August unterschiedlichste Renovierungsarbeiten. Nur das BBZ in Münnerstadt macht eine Ausnahme, weil dort ja gerade ein komplett neuer Baukomplex entsteht und das alte Gebäude ab November nicht mehr genutzt wird.

In allen Schulen unter Landkreisträgerschaft werden in diesen Ferien Lichtwellenleiterkabel eingebaut. Sie sind die Grundlage für ein schnelleres Internet, das nach und nach an den Schulen kommen soll. Wie Lena Pfister von der Pressestelle des Landratsamtes mitteilt, habe der Landkreis den jeweiligen Netzanbieter beauftragt, die Glasfaseranschlüsse für das schnellere Internet herzustellen. In Hammelburg ist dies bereits geschehen. Die Verbesserung der digitalen Infrastruktur sei nicht durch die Corona-Pandemie beschleunigt worden, sondern schon länger geplant, um ein Lernen auf Höhe der Zeit zu ermöglichen, heißt es.

Neue Böden in der Berufsschule

Ansonsten stehen viele klassische Renovierungsarbeiten in den Schulen an. In der Berufsschule Bad Kissingen werden Bodenbeläge in den Klassenzimmern eingebaut. Ebenso werden die Fenster und der Sonnenschutz in den Werkstätten erneuert. Die Arbeiten sind Teil einer Gesamtmaßnahme, die bereits seit einem Jahr läuft. In diesen Sommerferien werden rund 370 000 Euro verbaut. Insgesamt investiert der Landkreis 1,42 Millionen über das KIP-S-Förderprogramm (Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur) an der Berufsschule.

26 500 Euro kostet die EDV-Verkabelung, die an der Jakob-Kaiser-Realschule in Hammelburg läuft. Daneben werden dort Malerarbeiten in den Klassenzimmern erledigt. Wasserschäden an den Oberlichtern müssen beseitigt werden.

Im Zuge des Bau-Unterhalts werden am Frobenius-Gymnasium in Hammelburg Malerarbeiten in den Klassenzimmern und Fluren vorgenommen. Ausgetauscht wird der Maschendrahtzaun an der Hochsprunganlage. Im Pausenhof werden Stolperfallen in der Pflasterfläche ausgeglichen. Wie auch an der Realschule stehen auch an der Saaletalschule in Hammelburg verschiedene Malerarbeiten in Klassenzimmern an.

Neuer Kunstraum

In der Realschule Bad Brückenau läuft für einen Kostenaufwand von rund 25 000 Euro die Umgestaltung eines Werkraums zum Kunstraum. Außerdem streichen Handwerker die Fenster. Diese Arbeiten stehen auch im Bad Brückenauer Franz-Miltenberger-Gymnasium an. Im Eingangsbereich muss die Deckenunterschicht erneuert werden. Ansonsten laufen dort Kleinreparaturen und eine Teilumstellung auf LED-Beleuchtung.

Frische Farbe bekommen auch die Schulräume und Flure im Bad Kissinger Jack-Steinberger-Gymnasium. Daneben werden die Fensterflügel in einem Teilgebäude der Schule gewartet. Außerdem muss die EDV im Vorbereitungsraum neu verkabelt werden. Im Amtsblatt des Landkreises ist zudem der Mensa-Betrieb für das Gymnasium ausgeschrieben. Die alten Pächter scheiden aus familiären Gründen aus. Deshalb suche der Landkreis einen Nachfolger, so Lena Pfister von der Pressestelle des Landratsamtes.

An der Realschule in Bad Kissingen steht die Auffrischung in den Sommer- und in den Herbstferien an. Im Verwaltungstrakt des Erdgeschosses und im Flur wird der Boden ausgetauscht. Im Pausenhof muss ein Tor, im Fahrradkeller eine Tür instand gesetzt werden. Die Schule erhält EDV-Anschlüsse für 20 Monitore. Außerdem steht der Abbruch und Neubau des Pausenverkaufs-Häuschens an. Bereits erledigt sind Fensterstreicharbeiten und das Abdichten der Fluchttüren sowie der Bau eines Müllhäuschens. Die Gesamtkosten liegen bei 220 000 Euro. Angelaufen ist die Planung für eine Neuinstallation der Gebäudeleittechnik.

Reparatur an Böden

In der Saaletalschule in Bad Kissingen muss die Eingangstüre erneuert werden. Auch hier werden Malerarbeiten in den Klassen und Fluren durchgeführt. Im Untergeschoss lässt der Landkreis die Fenster streichen. Ein Vorbereitungsraum wird zu einem Klassenzimmer.

Im Münnerstädter Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium sind die Maler ebenfalls am Werk. Außerdem werden dort Reparaturen an den Bodenbelägen in den Fluren vorgenommen.