Für einen Aprilscherz passt das Datum nur bedingt. Bad Kissingens Partnerstadt Eisenstadt bekommt am 3. April als erste Stadt im Burgenland seine eigene Banknote: den Null-Euro-Souvenir-Schein. Doch der Schein trügt: Er kostet 3,50 Euro. Hauptsächlich bei Sammlern seien derlei Sonderbanknoten beliebt, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der österreichischen Partnerstadt.
Der Schein ist in Violett gehalten, etwas größer als eine 20-Euro-Banknote und werde von einer eigens lizenzierten Gelddruckerei hergestellt, wird aus Eisenstadt gemeldet. Auf der Vorderseite ist ein Portrait von Joseph Haydn, Noten einer Komposition von ihm und der Spruch "Meine Sprache verstehet man durch die ganze Welt". Die Auflage sei auf 5000 Stück limitiert. Es werde keinen Nachdruck geben, heißt es.
Die Banknote mit dem Titel "Eisenstadt - Haydnstadt" ist auf Banknotenpapier gedruckt und besitzt zahlreiche Sicherheitsmerkmale eines echten Euroscheins. Erhältlich ist der Eisenstadt-Euro ab 3. April in der Bürgerservicestelle im Rathaus. In Österreich gibt es solche Null-Euro-Souvenirscheine sonst nur in Wien, Salzburg und Innsbruck. Eisenstadt gibt den Null-Euro-Schein als erste Stadt im Burgenland heraus. "Wir möchten damit unseren Besuchern, aber auch den Eisenstädtern, etwas Einzigartiges anbieten. Ein Stück Eisenstadt, das man im Geldbörserl immer mit sich mitführen kann", wird Bürgermeister Thomas Steiner zitiert.
Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart habe es zahlreiche Anfragen aus dem In- und Ausland gegeben. Besonders in Sammlerkreisen seien diese Spezialbanknoten sehr beliebt, heißt es von der Stadt. Dem Vernehmen nach werden nur zehn Exemplare pro Person ausgegeben, eine Vorbestellung sei nicht möglich.
Auch in Deutschland ist dieses Souvenir, das seit 2015 von Frankreich aus initiiert wurde, beliebt. Mit Motiven vom Berliner Schloss, der Gorch Fock in Kiel, dem Holstentor in Lübeck, der Herkulesstatue in Kassel und dem Dom zu Köln haben einige Städte dieses Souvenir. Große mediale Aufmerksamkeit erreichte eine Luther-Banknote, die zum Kirchentag 2017 mit dem Titel "Gottes Gnade gibt es umsonst" ausgegeben wurde. Weitere Informationen im Internet unter: https://www.euroschein-souvenir.de .