Begeisterte Zuhörer, die sich aktiv beteiligten, ein "volles Haus" und Chorgesang auf hohem Niveau - der Burgläurer Gesangverein Frohsinn feierte in der Rudi-Erhard-Halle ein glanzvolles Geburtstagsfest zu seinem 125 jährigem Bestehen.
"Kein Blick zurück, sondern auf das hier und heute" lautete das Motto der Vorsitzenden Elke Back, die mit Stolz feststellte: "Auch nach 125 Jahren bestehen wir noch, aktiver denn je. Wir pflegen eine gute Chorgemeinschaft und präsentieren uns bei unseren Auftritten in hervorragender Form und, ganz wichtig, wir haben vor allem früher wie heute ganz viel Spaß am Singen." Mit Blick auf das hohe Niveau ihres Gesangvereins stellte sie auch die ausgezeichnete Arbeit der neuen Dirigentin Albina Makiew heraus, die in der doch kurzen Zeit ihres Wirkens hervorragende Arbeit geleistet hatte. Kurz und knapp gestalte Elke Back ihre Rede, um den Zuhörern möglichst viel Musikgenuss zu gönnen.

Am Ende des Konzerts präsentierte Elke Back noch die Saalwette, die der Gesangverein (gerne) krachend verlor. In Anlehnung an das legendäre "Wetten, dass ..." wettete Back, dass "die Bevölkerung von Burglauer es nicht schafft, 125 Menschen auf die Bühne zu bringen, die gemeinsam das Frankenlied schmettern". Die Bühne war zu klein für die zahlreichen Zuhörer, die gemeinsam mit den Sängern der Chöre auf das Podest strebten. Im Anschluss gab es das versprochene Freigetränk.

"Musik ist die gemeinsame Sprache, die alle Menschen, egal, welcher Nationalität, vereint und gemeinsam Freude schenkt", lobte Bürgermeister Kurt Back. Und Peter Kolb, Vorsitzender des Sängerkreises Schweinfurt stellte treffend fest, dass die Aussage "Wir haben keine Sänger mehr" unzutreffend ist, solange Eltern ihre Kinder weiterhin an die Musik heranführen.

Zum gelungenen Jubiläums-Liedernachmittag mit hervorragenden musikalischen Beiträgen der Chöre trugen neben dem gastgebenden Gesangverein Frohsinn unter der Regie von Albina Makiew auch der Männerchor der Liedertafel Münnerstadt unter der Leitung von Annemarie Kreuzer, der gemischte Chor des Musikvereins Heufurt unter der Leitung von Susanne Bambach, der Gesangverein Gollmuthshausen unter der Leitung von Ellen Kneuer, der gemischte Chor Bischofsheim unter der Leitung von Matthias Enders, die Solala Bischofsheim unter der Leitung von Albina Makiew, der gemischte Chor Bischofsheim und die Solala Bischofsheim gemeinsam sowie der Valentin-Rathgeber-Chor Oberelsbach unter der Leitung von Diana Hinze bei.