Heuer sei er besonders gut zu sehen, erklärt der frühere Naturschutzwart Hellmut Petsch auf Anfrage. Die Rehe hätten im Gegensatz zu vorausgegangenen Jahren weniger Knospen angeknabbert, so dass die Pflanzen reichlich Blüten tragen. Aber auch der feuchte Winter sei sicherlich von Vorteil gewesen, meint Petsch. Der Türkenbund ist eine Lilienart, die gerne in lichten Buchen- oder Mischwäldern blüht. Im Raum Münnerstadt/Poppenlauer ist er an mehreren Stellen zu finden. Aber auch in anderen Teilen des Landkreises gibt es nach Auskunft Petschs Vorkommen der Pflanze. Insgesamt kommt der Türkenbund aber selten vor und steht deshalb auch unter Naturschutz. Hauptsächlich besiedelt er Wälder in Höhenlagen. eik