"Die Anja hat 'nen Bauernhof, ia, ia, oh, da mach' ich mir ein Butterbrot, ia, ia oh ..." - so singen die Schüler der Franz-von-Prümmer-Schule in Bad Kissingen jetzt fröhlich, wenn im Unterricht der Besuch auf dem Erlebnisbauernhof in Oberthulba nachbereitet wird. Fast alle sieben Klassen der Lebenshilfe-Schule waren schon dort oder haben sich für die nächsten Wochen angemeldet. Denn für die gesamte Schule steht das Thema "Bauernhof" in diesem Jahr als Schwerpunkt im Programm.


Traktor als Attraktion

Bei den Kleinen aus der Grundschulstufe erinnert sich Joel, wie er mit der Bäuerin zusammen auf dem großen Traktor saß, und Sofiya durfte in die Fühlkisten mit Stroh, Heu und frischem Schrot greifen. Fiona und Marina wissen noch, wie lange sie ihr Glas mit Sahne schütteln mussten, bis daraus Butter wurde. Patrick hat die kleinen Häschen nicht vergessen, die er zum Streicheln aus dem Stall holen durfte, und Dominik hat sich eingeprägt, dass er mit Anja Wagenbrenner zusammen in den großen Milchtank geschaut hat, wo der Melkroboter die ganze Milch von den Kühen hinpumpt.


Pausenbrot verschwunden

Aber auch lustige Geschichten gibt es zu erzählen, zum Beispiel von Joel, der vor dem Rundgang sein Pausenbrot in der Dose offen auf dem Frühstückstisch liegen ließ. Als die Klasse zurückkam, war das Brot weg. Lili, die Hofhündin, stand bei den Schülern nun schwer im Verdacht. Kaum zu glauben ist auch, dass die Kühe auf dem Bauernhof in Oberthulba eine Kuh-Massage-Maschine haben. Auch für etwas "Ärger" haben die Schüler bei ihrem Bauernhofrundgang gesorgt, denn im Hühnerwagen ging es ganz schön turbulent zu, als die Kinder die Eier aus den Nestern einsammelten.

Seit dem Jahr 2018 ist das Programm "Erlebnis Bauernhof" des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Grundschulklassen 2 bis 4 und nun auch für alle Klassen an Förderschulen neu aufgelegt. Es ermöglicht jedem Schulkind einmal in seiner Schulzeit, an einem kostenfreien Lernprogramm teilzunehmen. Für die Lehrer und Schüler aus der Bad Kissinger Franz-von-Prümmer-Schule war das Programm des landwirtschaftlichen Betriebes aus Oberthulba sehr viel versprechend. "Vom Gras zur Milch", oder vom "Korn zum Brot" und viele andere Themen werden angeboten. Und Erlebnisbäuerin Anja Wagenbrenner führte mit viel Herzblut und Spaß durch den erlebnisreichen Vormittag. Die Schlussrunde in Oberthulba ist allen Schülern in bester Erinnerung geblieben. Denn wo kann man sonst mit dem Tretbulldog oder der Kinderschubkarre selbstständig zum Füttern oder Ausmisten vorbei an den zirka 140 Kühen durch den Stall fahren?
"Man kann ja - bei Anja!".