Auch die Brenner spüren die Folgen der Corona-Pandemie: "Viele Kunden sind verunsichert", berichtet Lothar Bold (67), Vorsitzender des Vereins "Wartmannsrother Brenner". Dabei seien die Läden und Destillotheken der beteiligten Betriebe ganz normal geöffnet: "Als Direktvermarkter werden wir wie Lebenmittelgeschäfte behandelt, nur Verkostungen sind aktuell keine möglich", berichtet Bolds Stellvertreter Thomas Kleinhenz (57). Beide waren in den vergangenen Tagen auf den fünf Brennerwegen in der Gemeinde unterwegs: Zum einen kontrollierten sie die Routen, zum anderen bereiten sie gerade eine neue Aktion vor.

Beim jüngsten Treffen hätten die Wartmannsrother Brenner beschlossen, endlich eine Idee umzusetzen, die bereits vor Corona entstanden sei: An Stationen entlang der Wege und bei den Brennern soll es ab Mitte Mai den "Brennerpass" geben. Eigentlich sei der Start für 1. Mai geplant gewesen, der Druck habe sich jedoch verzögert. "Wir müssen wieder neue Anreize bieten", begründet Bold die Aktion zur Belebung der 2016 eingeweihten Wege. Die Wanderer könnten an den Stationen Löcher in zehn unterschiedlichen Formen stanzen. Ab sechs Nachweisen gibt es ein von der Gemeinde gesponsortes Glas, wer alle Stationen abläuft, nimmt an der jährlichen Verlosung teil, die im Rahmen der Brennertage Ende Oktober stattfinden soll. Im vergangenen Jahr wurde die geplante neunte Auflage abgesagt, die Brenner hoffen, dass das Wochenende heuer möglich sein wird.

Als Aushängeschild der Gemeinde sieht 2. Bürgermeister Markus Koberstein die örtlichen Brenner. Deshalb sei es selbstverständlich, dass sich die Kommune an der Aktion beteilige.

Neue Wege geht auch Vereinsmitglied Franziska Bischof: Die Brennerin bietet zu ihren Produkten Erklär-Videos an. Zudem habe sie auf Nachfrage bereits Online-Tastings für Firmen gemacht: Die Mitarbeiter bekommen die Produkte vorab per Post, dann gibt die Edelbrandsommelière live am Bildschirm Erläuterungen. Auch das Picknick auf Bestellung zum Mitnehmen laufe gut, natürlich gebe es das auch ohne Alkohol und vegetarisch. Und so bald wie möglich möchte sie wieder das "Pop-Up-Restaurant" in ihrer Destillothek anbieten.

Mitglieder Dem Verein Wartmannsrother Brenner gehören neben der Gemeinde die Edelbrennerei Bischof und die Landbrennerei Kleinhenz (beide Wartmannsroth), Bold´s Schnapsideen und Vogler´s Hofprodukte (beide Neuwirtshaus), "Der SchnapsKOCHer" (Völkersleier) und die Genussbrennerei Lutz (Windheim) an.

Wege Neben der Extratour "Waldbrand" gibt es die vier Themenwege "Wildfrüchteweg", "Streuobst-Route", "Whisky-Schleife" und "Korn-Brand-Tour".

Info Weitere Details gibt es auf www.brennerweg.de.