In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt (AELF) wollen die Referentin und Referenten das Thema Waldnaturschutz in den Fokus nehmen. Insgesamt sechs Mal können Waldbesitzerinnen, Waldbesitzer und Waldbegeisterte an der Schwerpunktveranstaltung von zu Hause aus teilnehmen.

Zwei Mal wöchentlich jeweils eine Stunde lang, stehen bei dem kurzweiligen Kursprogramm Konzepte für erfolgrei-chen Waldnaturschutz auf der Agenda. Es gibt viele Praxisbeispiele und konkrete Tipps für effektive Naturschutzstrategien im Wald. Kurz und prägnant werden zu Seminarbeginn waldgeschichtliche Hintergründe für heutige Waldnaturschutzmaßnahmen beleuchtet und wichtige Grundlagen des Waldnaturschutzes vorgestellt.

Weitere spannende Inhalte sind die Erhaltung und Förderung der Biodiversität im Wald, der Waldumbau als Erfolgsrezept für den Aufbau vielfältiger Wälder, die finanzielle Förderung von Waldnaturschutzmaßnahmen im Rahmen des Vertragsnaturschutzprogrammes Wald und Umsetzungsbespiele aus dem Privatwald.

Die Termine

Am Dienstag, 23. November, wird Dr. Wolfgang Netsch, Forstdirektor a.D. AELF Karlstadt über das Thema "Integrativer Waldnaturschutz - ein spätgeborenes Kind der Forstwirtschaft" und "Historischer Rückblick, aktuelle Herausforderungen, notwendige Maßnahmen" sprechen.

Am Donnerstag, 25.11., informiert Jessica Hofbauer, Spezialistin der Fachstelle Waldnaturschutz in Unterfranken über "Artenschutz im Wald - Vielfalt in Franken Speierling, Mittelspecht und Bechsteinfledermaus als Leitarten für den Waldnaturschutz".

Am Dienstag, 30.11., spricht David Horlemann, Biodiversitätsberater UNB Aschaffenburg, über "Mehr als "nur" Artenvielfalt - Biodiversität im Wald Hintergründe, Notwendigkeiten und Beispiele für die Förderung der Lebensraum-, Arten- und genetischen Vielfalt im Wald".

Am Donnerstag, 2. Dezember, referiert Matthias Huckle, Revierleiter AELF Karlstadt zum Thema "Tausendsassa Waldumbau - Wiederherstellung strukturreicher und vielfältiger Waldgesellschaften durch Waldumbau".

Am Dienstag, 7.12., spricht Matthias Wallrapp, Forstbetriebsleiter Stiftung Juliusspital, über "Effektive Waldnaturschutzmaßnahmen im Privatwald - Schilderung aus Sicht der Stiftung Juliusspital."

Am Donnerstag, 9.12, schließt die Seminarreihe Stefan Feller, Revierleiter AELF Karlstadt, mit dem Vortrag über "Biotopbäume, Totholz & Co - Förderung nach dem Vertragsnaturschutzprogramm Wald".

Anmeldungen bei katja.sander@aelf-ka.bayern.de oder telefonisch unter 01525- 4581358. Weitere Infos, unter www.aelf-kw.bayern.de/Forstwirtschaft