Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagabend, gegen 17 Uhr eine Zwölfjährige schwer verletzt worden. Zwei Mädchen im Alter von zwölf Jahren waren von Elfershausen kommend in Richtung Langendorf unterwegs. Eines der Mädchen fuhr mit ihrem Fahrrad, das andere mit ihrem Cityroller. Als die Beiden an die Kreisstraße 37 kamen, überquerte das Mädchen mit dem Fahrrad, ohne nach rechts oder links zu blicken, die Kreisstraße. Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer, der aus Richtung Westheim kam, hatte keine Chance mehr zu bremsen und es kam zur Kollision. Das Mädchen hatte Verletzungen am Kopf und wurde mit dem Hubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus geflogen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro und wurde, da er nicht mehr fahrbereit war, abgeschleppt. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von rund 50 Euro.
Ein Polizeibeamter der Bundespolizei, der sich auf dem Heimweg befand, kümmerte sich sofort um die Verletzte. Auf Grund der Verletzungen verständigte er sofort die Rettungsleitstelle und forderte auch den Rettungshubschrauber mit an. Weiterhin unterstützte der Beamte die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Hammelburg, indem er während der Unfallaufnahme den Verkehr regelte. pol