So viel Farbe war selten

Die Inszenierung zielt auf das Lebensgefühl der 60er Jahre, beschreibt sie mit knallroten Lippen und kecken Frisuren (Petra Richter und Team) mit fetzigen Rock'n' Roll Einlagen. Birgit Schreiber und Anne Rauschmann haben die Damen in eine schillernde Kostümvielfalt gesteckt, in der die "Hutfeder mit der Brennschere gekräuselt" ist, wie Aurélie stolz verkündet. Da fliegen die Röcke, wehen Schals, wippen Petticoats. Da wird auf den Stufen gerockt und das Publikum klatscht bei Chubby Checker's "Let's Twist again" mit. Und weil das Stück mit ziemlich viel Dialog und wenig Handlung doch ein wenig aus der Zeit gefallen scheint, lässt Claudia Albrecht schon mal ein Moped durch die Kulisse brettern, segeln Papierflieger von den hohen Treppe, erinnert eine Kissenschlacht unter den "Damen" an das Ferienlager der Mädchenschule. Weil das noch nicht genug ist, gibt Claudia Albrecht eine verschlankte, aber stilechte Trude Herr. Und die will keine Schokolade, die will lieber einen Mann. Angekommen in den 60ern. Die Herausforderung ist geschafft. Hammelburger, auf zu den Schloss-Festspielen.