Unter dem Motto "Golfen für die Ukraine" hatte der Club spontan zu einem Turnier eingeladen. "Das Schicksal der Menschen berührt uns sehr", nennt der Vizepräsident in der Pressemitteilung des Landkreises als Grund der Benefizaktion und sagt, er würde sich freuen, wenn die Aktion Nachahmer finden würde. Die Spende setzt sich aus dem Startgeld in Höhe von 30 Euro je Person und aus weiteren Spenden aus der Mitgliederversammlung zusammen, das Geld wird für Veranstaltungen oder anderen Aktivitäten vom Kreisjugendring und der Kommunalen Jugendarbeit verwendet.

64 am Start

"Herzlichen Dank für die großzügige Spende, die bei Freizeiten, an denen ukrainische Kinder und Jugendliche teilnehmen, zum Einsatz kommt", freut sich Landrat Thomas Bold. Über viele Jahre hinweg habe sich über die Tschernobyl-Hilfe Kontakt zu ukrainischen Familien augebaut, es seien Freundschaften entstanden, so Bold. "Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Unterstützung vom Golfclub konkret helfen können", sagt Klaus Kippes, Vorsitzender Kreisjugendring.

"64 Golfer und Golferinnen im Alter von 20 bis 75 Jahren trafen sich bei herrlichstem Wetter zum Turnier", erinnert sich Dietmar Fella an den Spieltag, an dem Bad Kissinger Sportler und Sportlerinnen und Freunde aus den Clubs von Maria Bildhausen und Kitzingen teilnahmen. Im Mittelpunkt stand die Spendenaktion.