Ein schwarzer Vorhang, auf den Bilder projiziert werden, ein abgedunkelter Zuschauerraum und mitreißende Musik - mehr braucht es nicht, um ein Publikum zu begeistern. "Die Nacht der Musicals" vereinte bekannte und beliebte Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt in einem Bühnenfeuerwerk. Mit ansprechenden Solo-, Duett- und Ensemblenummern wurden Songs der Musicallandschaft blendend und stimmgewaltig wiedergegeben.

Die Sängerinnen und Sänger Nadja Plattner, Anne Hoth, Francisco Del Sola, Martin Markert und Thimothy Martin beeindruckten durch ihre hervorragenden gesanglichen Leistungen, die sich über den ganzen Abend immer mehr steigerten. Mit aufwendigen Kostümen, die zu dem jeweiligen Part des Musicals passten, schufen sie berührende Sequenzen. Dabei wechselten sich Pop- und Rocksongs mit Balladen ab. Vier Paare der "Broadway Musical Dance Company" sorgten mit einer atemberaubenden Chorografie für zusätzliche Höhepunkte. Ständig war Bewegung auf der Bühne, ständig wechselten die Kostüme - erstaunlich, in welcher Geschwindigkeit.

Erfolgreiche Lieder aus Musical-Klassikern wie "Grease", Mamma Mia" "Tanz der Vampire", "Das Phantom der Oper" "The Rocky Horror Picture Show" und "Cats" fehlten ebenso wenig wie die zauberhafte Ballade "Ich gehör nur mir" aus "Elisabeth". Weitere Höhepunkte waren Songs aus "Hinterm Horizont", welches auf dem spannenden Leben der Deutsch-Rocklegende Udo Lindenberg basiert. Aber auch das "Queen Musical", "Rocky", "Jesus Christ Superstar" oder "Ich war noch niemals in New York" fanden ihren Platz. Natürlich durften bei der "Die Nacht der Musicals" auch Hits aus dem Disney-Musical "Der König der Löwen" oder "Frozen" nicht fehlen.

Während der nostalgische Rückblick auf die Vergangenheit der ehemaligen Glamour-Katze Grizabella mit "Memory" aus dem Musical "Cats" Gänsehaut hervorrief, brachten der Queen-Song "We will rock you" oder "Eye of the tiger" von Survivor den Saal zum Beben. Auch das Publikum wurde mit einbezogen und durfte bei "Let`s do the time warp again" aus der "Rocky Horror Picture Show" mittanzen. Mit riesigem Applaus dankten die Zuhörer für zwei Stunden beste Unterhaltung. Die Nacht des Musicals begeisterte vor allem dadurch, dass Die Künstler nur die besten Ohrwürmer des jeweiligen Musicals interpretierten.