Da steht er nun der Mobilfunkmast. Hoch ragt er über Schmalwasser hinaus und so mancher fragt sich warum der Mobilfunkempfang im Schmalwassertal noch immer nicht vorhanden ist. Bürgermeisterin Sonja Reubelt klärt auf: "Der Mast wird, laut Aussage der Telekom, voraussichtlich nicht vor September in Betrieb genommen."

Die Telekom habe den Mast aufgestellt und verlege nun die notwendigen Leitungen zum Verteilerschrank in der Kirchbergstraße. Die Planungen hierfür begannen schon 2019. Denn bis dato ist Schmalwasser in Sachen Mobilfunk ein nahezu weißer Fleck auf der Landkarte. Empfang ist nicht vorhanden oder nur denkbar schlecht. Als idealer Standort, um Schmalwasser mit Mobilfunk zu versorgen, wurde der Platz neben dem Hochbehälter auserkoren. Aus topografischer Sicht war es nicht sinnvoll den Mast weiter vom Ort entfernt aufzustellen. Nur durch die Nähe sei auch eine gute Empfangsleistung zu gewährleisten.

Die Antenne beziehungsweise der Mast werde zwischen 20 und 25 Metern hoch sein. Realisiert werden soll GSM-, UMTS- und LTE-Technologie, es handele sich nicht um 5G. Das Gebäude des Hochbehälters selbst, sei aus statischen Gründen nicht für eine solche Anlage geeignet. Messungen wurden im Vorfeld vorgenommen und sollen auch nach Inbetriebnahme erfolgen, erinnerte die Bürgermeisterin.

Im Herbst 2019 fand eine Bürgerinformationsveranstaltung statt in der unter anderem auf folgendes verwiesen wurde: Zur Minimierung der Einwirkungen durch die Handynutzung werden vom Bayerischen Landesamt für Umwelt folgende Empfehlungen gegeben: strahlungsarme Handys verwenden, lange Telefonate nur bei guter Netzversorgung führen (alle Empfangsbalken), Handy nicht an den Kopf halten, sondern Freisprecheinrichtung oder kabelgebundenes Headset benutzen. Im Ruhezustand befänden sich Handys in einem reinen Empfangsmodus und senden fast nicht. Ein Handy, das in derselben Funkzelle bleibe, habe zur Anwesenheitskontrolle in regelmäßigen Abständen einen kurzen Funkkontakt mit der Basisstation. Im Dauersendebetrieb befindet sich ein Handy nur bei Telefongesprächen und Datenverbindungen.