Alles im Lot beim FC Viktoria Poppenroth, so scheint es nach den Berichten im Rahmen der Jahreshauptversammlung. Doch gibt es einen Wehrmutstropfen: Dem Verein gehen die Spieler der 1. Mannschaft im Fußball aus. Sie spielen laut Abteilungsleiter Michael Metz in Spielgemeinschaft mit dem BSC Lauter und belegen in der B-Klasse zur Zeit den 4. Tabellenplatz.


Zu wenig Zusagen

Vor wenigen Wochen, so der Abteilungsleiter, wurden alle Spieler angesprochen, wie die Planung der Saison 2018/2019 aussehen könnte. Da zu wenige Zusagen vorliegen, stehe noch nicht fest, ob noch eine Spielgemeinschaft mit Lauter zusammenkomme. Der Vorsitzende Ulrich Graup berichtete von den erfolgreichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres, wie Jugendpokal, Weihnachtsfeier und Faschingsveranstaltung. Der Verein bietet seinen 437 Mitgliedern neben Fußball Pilates, Seniorengymnastik, Tanzgruppen, Skigymnastik und Tennisspielen an.
Sein Dank galt den Trainerinnen Daniela Graup, Christiane Palluch, Sabrina Metz und Verena Wolf. Neben dem Abteilungsleiter Fußball Michael Metz gaben der Jugendleiter Fußball Manfred Wolf und der Abteilungsleiter Tennis Patrick Schmitt ausführliche Rechenschaftsberichte ab. Einen großen Rahmen nahmen die Ehrungen für langjährige Treue zum Verein ein. Nicht alle konnten an der Versammlung teilnehmen, die Ehrungen werden persönlich nachgeholt. Zu ehren waren: Für 70 Jahre Willi Kröckel, für 60 Jahre Gerd Metz und Paul Müller, für 50 Jahre Ludwig Gerlach, für 40 Jahre Robert Goll, Joachim Schmitt, Herbert Pfrang, Dieter Dittrich, Christian Schmitt und Alexander Metz, für 25 Jahre Marcel Hartmann, Alexander Metz, Uwe Kristandt, Norbert Vogel, Michael Palluch, Lisa Fritsch, Julia Straub, Johanna Rüth und Florian Rottenberger.