Am Mittwochnachmittag (01. September 2021) hat es einen Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Brückenau gegeben. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken in einer Pressemitteilung berichtet, ging gegen 13.40 Uhr die Meldung über das Feuer bei der Integrierten Leitstelle ein. Als die Polizei Bad Brückenau vor Ort eintraf, waren die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr bereits dabei das Feuer zu löschen. 

Zudem wurden die Bewohner alarmiert, das Haus zu verlassen. Gegen 15.00 Uhr war der Brand gelöscht, heißt es weiter. Nach derzeitigem Stand erlitten insgesamt fünf der 17 Bewohner leichte Verletzungen, da sie Rauch eingeatmet haben. Mitarbeiter des Rettungsdienstes kümmerten sich um die Betroffenen. Mindestens eine Wohnung ist nach aktuellem Kenntnisstand nicht mehr bewohnbar. Noch am Nachmittag hat die Kripo Schweinfurt ihre Ermittlungen am Brandort zur Höhe des Schadens und der Ursache für das Feuer aufgenommen.