Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Den aktuellen Stand der COVID-19-Fälle erfahren Sie in unserer Karte - inklusive Stand der Aktualisierung.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 16.07.2021, 16.10 Uhr: Impfungen ohne Termin möglich, Sonderimpfaktion geplant

Aufgrund der hohen Resonanz folgt eine Wiederholung der Johnson & Johnson Impfaktion im Tattersall am Mittwoch, 21. Juli, 18 bis 20 Uhr. Dies teilt das Landratsamt Bad Kissingen in einer Pressemitteilung mit.  „Die Staatsregierung sieht eine Neuausrichtung der Impfkampagne vor“, sagt Matthias Endres, Leiter des Impfzentrums in Bad Kissingen. Um dem Folge zu leisten, können in den Impfzentren künftig Erstimpfungen auch ohne vorherige Registrierung und Termin möglich sein.

Täglich wird ab Montag, 19. Juli, ein Zeitfenster für dementsprechende Impfungen angeboten. Geimpft werden alle Personen ab 16 Jahre, auch wenn sie außerhalb des Landkreises wohnen. Personen, die ihre Erstimpfung bei einem Hausarzt erhalten haben, können im Impfzentrum ihre Zweitimpfung bekommen. Als Impfstoff wird insbesondere BioNTech angeboten. Für neue Erstimpfungen mit BioNTech finden die Zweitimpfungen bereits nach drei Wochen statt. Zusätzlich wird es eine weitere Sonderimpfaktion mit Johnson & Johnson geben. 

Wiederholung Impfaktion Johnson & Johnson

Am Mittwoch, 21. Juli, 18 bis 20 Uhr, wird die Impfaktion mit Johnson & Johnson wiederholt. Bereits die erste, am Mittwoch, 14. Juli, wurde sehr gut angenommen. 

Jetzt steht die zweite Sonderaktion am Mittwoch, 21. Juli, 18 bis 20 Uhr, an, bei der sich jeder ohne Anmeldung impfen lassen kann. Bei der ersten Aktion kamen die Menschen aus dem Raum Bad Kissingen, aus Fulda, Schweinfurt und aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld angereist.

Das sind die aktuellen Impf-Zahlen im Landkreis Bad Kissingen

Hier die Zahlen insgesamt:

  • Im Impfzentrum in Bad Kissingen beträgt die Zahl der Erstimpfungen (Stand Freitag, 16. Juli) 35.998, die der Zweitimpfung 29.015;
  • in den Hausarztpraxen erhielten 21.456 Personen ihre Erstimpfung und 14.896 Personen ihre Zweitimpfung.
  • Die Impfquote liegt bei 64,5 Prozent bei Erstimpfungen für Personen ab 16 Jahren und 49,3 Prozent bei Zweitimpfungen für Personen ab 16 Jahren 

Flexible Angebote wünschenswert 

Nicht ermittelbar für das Landratsamt sind die Impfungen, die von den Betriebsärzten durchgeführt wurden. Auch Landrat Thomas Bold freut sich über den Erfolg.

Mit Blick auf die sich bundesweit verbreitende Delta-Variante und die sinkende Impfbereitschaft im Landkreis soll es flexible Angebote geben. Impfen im Einkaufszentrum ist allerdings vorerst keine Option. Aus Sicht von Landrat Bold wäre es aber wünschenswert, wenn auch Hausarztpraxen außerhalb der Stadt Bad Kissingen Zeitfenster für Impfungen ohne Voranmeldung anbieten würden. Auf diese Weise könnte man auch dezentrale wohnortnahe Impfungen stattfinden, die spontan wahrgenommen werden können. 

Öffnungszeiten ab Montag, 19. Juli: 

Folgende Öffnungszeiten sind ab Montag, 19. Juli, im Impfzentrum Tattersall, 97688 Bad Kissingen, vorgesehen:

  • Montag und Donnerstag: 8 bis 12 Uhr;
  • Dienstag und Freitag: 12 bis 16 Uhr;
  • Mittwoch, 16 bis 20 Uhr;
  • Samstag: 14 bis 18 Uhr,
  • Sonntag: 9 bis 13 Uhr.

Zusätzlich werden alle bereits terminierten Zweitimpfungen stattfinden, auch wenn sie außerhalb dieser Öffnungszeiten liegen. In einigen Fällen kann es aber zu zeitlichen Verschiebungen am selben Tag kommen. Die Betroffenen werden vorab telefonisch informiert.

  • Impfzentrum Tattersall, Reithausplatz 2, 97688 Bad Kissingen.
  • Parkmöglichkeiten gibt es auf dem direkt daneben liegenden Salinenparkplatz und in den umliegenden Parkhäusern. 

Update vom 11.06.2021, 16.50 Uhr: Keine Erstimpfungen möglich

Im Impfzentrum in Bad Kissingen sind weiterhin keine Erstimpfungen mit Biontech möglich. Grund dafür ist der Mangel an Impfdosen, wie das Landratsamt am Freitag mitteilte. In der kommenden Woche soll jedoch Moderna-Impfstoff eintreffen, der auch für Erstimpfungen verwendet werden darf. Die Zahl der Dosen sei im mittleren dreistelligen Bereich, die Termine dafür wurden jedoch bereits über das zentrale System BayIMCO vergeben. Das Landratsamt bittet daher, von Terminanfragen bei der Impf-Hotline abzusehen.

Corona-Selbsttest online kaufen: Angebot bei Aponeo anschauen

Ab sofort werden im Impfzentrum zudem auch digitale Impfnachweise erstellt. Weitere Informationen über den digitalen Impfpass mit der App "CovPass" finden Sie hier.

Die Infektionslage im Landkreis flacht weiterhin ab. Laut Landratsamt lag am Freitag nur ein neuer Corona-Fall vor. Vier weitere Menschen sind genesen, womit die Zahl der Infizierten bei 24 liegt. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist den Berechnungen des Staatlichen Gesundheitsamtes auf 11,6 gesunken.

Update vom 02.06.2021, 15.45 Uhr: Maskenpflicht im Freien fällt in Bad Kissingen weg

Am Mittwoch, den 2. Juni 2021, liegen im Landkreis Bad Kissingen lediglich drei neue Corona-Fälle vor. Aktuell sind 64 Menschen mit dem Virus infiziert, gegenüber dem Vortag sind 10 Personen genesen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nach Berechnung des Gesundheitsamtes 29,1.

Mit Ablauf des 2. Juni tritt die Allgemeinverfügung des Landratsamts außer Kraft, in der das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf bestimmten Straßen und Plätze in Bad Kissingen angeordnet wurde. „Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen und der Tatsache, dass die Ansteckungsgefahr im Freien geringer ist als in Innenräumen, werden wir die Allgemeinverfügung nicht verlängern“, sagt Landrat Thomas Bold. „Ich bitte allerdings alle Bürgerinnen und Bürger darum, weiterhin die Abstands- und Hygieneregeln sowie die Kontaktbeschränkungen zu beherzigen – auch im Freien.“ 

Update vom 31.05.2021, 20 Uhr: Inzidenz stabil unter 50 - Lockerungen in Bad Kissingen

Am Montag, den 31. Mai 2021, liegen im Landkreis Bad Kissingen drei neue Corona-Fälle vor. Aktuell sind 78 Menschen mit dem Virus infiziert, gegenüber dem Vortag sind 6 Personen genesen. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt nach Berechnung des Staatl. Gesundheitsamtes 28,1.

Bisher sind im Landkreis Bad Kissingen insgesamt 3.611 Corona-Fälle bestätigt. Als gesundet gelten inzwischen 3.431 Personen. 102 Personen, die positiv auf COVID-19 getestet waren, sind verstorben. 195 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne, stationär behandelt werden momentan 12 Personen.

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Bad Kissingen an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 50 lag (beginnend mit dem 26.05.21, RKI-Wert: 39,7), treten ab 01.06.21, 0 Uhr, weitere Lockerungen in Kraft.

Damit entfällt die vorherige Terminbuchung für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr (z.B. Schuhgeschäfte, Bekleidungsgeschäfte). Es ist kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt (ohne Test).

Weitere Öffnungsschritte gemäß §27 Abs. 2 der 12. BayIfSMV befinden sich derzeit in Abstimmung mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium. Das betrifft Lockerungen in den Bereichen Außengastronomie, Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kino und Sport.

Symbolfoto: KitzD66/pixabay.com

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.