Mit einem feierlichen Zug wurde der neue Zunftbaum am Vorabend des 1. Mai vom Alten Rathaus zum Bad Brückenauer Marktplatz gebracht. Die Tätsch'r gaben ihm Geleit, die Georgi-Bläser spielten auf. Die Reservistenkameradschaft Bad Brückenau machten sich um den Transport des Baumes verdient.

Der Marktplatz war mit Menschen gefüllt - 300 bis 400 Bürger werden es wohl gewesen sein, schätzte der Veranstalter. Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) begrüßte die Gäste, Diakon Kim Sell und Pfarrer Gerd Kirchner segneten den neuen Zunftbaum. Anschließend gaben die Damen der Rheuma-Liga mehrere Tänze zum Besten.

Organisiert hatte die Zunftbaumaufstellung das städtische Kulturbüro. "So viele Menschen sind noch nie zum Maifest gekommen", freute sich Meyerdierks. Die Freiwillige Feuerwehr übernahm die Bewirtung, der Förderkreis Europäische Städtepartnerschaften verteilte Maiglöckchen und Wein. Der Obst- und Gartenbauverein stellte den Kranz, der den neuen Zunftbaum nun schmückt, bereit.