Zwei Lehrkräfte der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen, Oberstudienrat Thomas Burkard und Oberstudienrat Alexander Liebl, blicken auf jeweils 25 Jahre Lehrerdasein zurück. Beide haben ihre berufliche Laufbahn mit der Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen und nahmen danach das Studium zum Diplompädagogen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg auf.

Alexander Liebl schloss das Studium der Wirtschaftspädagogik mit dem Zweitfach Sport 2001 ab. Danach absolvierte er das Referendariat von 2001 bis 2003 zuerst in Würzburg und im zweiten Jahr in Haßfurt. Dort bekam er 2003 auch seine erste Planstelle. 2006 wurde er Beamter auf Lebenszeit. Fünf Jahre später, 2011, wurde er auf eigenen Wunsch an die Staatliche Berufsschule Bad Kissingen versetzt und 2012 zum Oberstudienrat ernannt. Er unterrichtet aktuell in der kaufmännischen Abteilung vorwiegend Bankkaufleute und Kaufleute für Büromanagement in allen Jahrgangsstufen.

Thomas Burkard beendete das Studium der Wirtschaftspädagogik mit dem Zweitfach Sozialkunde 2004, absolvierte danach das erste Jahr des Referendariats in Schweinfurt und das zweite Jahr in Bad Neustadt. Seine Planstelle trat er 2006 an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen an und wurde 2009 zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. 2014 folgte die Ernennung zum Oberstudienrat. Schwerpunktmäßig unterrichtet er an der Berufsschule die Bestattungsfachkräfte, die Bankkaufleute sowie die Kaufleute für Büromanagement in allen Jahrgangsstufen. Schulleiterin Karin Maywald überreichte die Dankesurkunden und gratulierte im Rahmen der Anfangskonferenz zu diesem viertel Jahrhundert Lehrerdasein.