Gefährliche Aktion auf der A3 - Mann läuft plötzlich vor Auto: Das hätte böse enden können. Am Samstagabend verhinderte nur die gute Reaktion eines Autofahrers einen schlimmen Unfall auf der A3 bei Weibersbrunn. Darüber berichtet die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach am Tag danach in einer Pressemeldung.

Darin heißt es, dass nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver ein 48-Jähriger einen schweren Verkehrsunfall vermeiden konnte. Der Mann war mit einem Audi kurz nach 20 Uhr auf der A3 in Richtung Würzburg unterwegs und fuhr zwischen Weibersbrunn und Rohrbrunn auf dem mittleren Fahrstreifen. Plötzlich lief eine Person von rechts auf die Fahrbahn und direkt vor das Auto.

A3: Mann läuft vor Auto - nur Vollbremsung verhindert schlimmen Unfall

Durch die schnelle Reaktion des Audi-Fahrers konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Die Streife der Autobahnpolizei konnte schließlich einen 53-Jährigen aus der Oberpfalz antreffen, der mit seinem Wagen eine Panne hatte. Der Mann gab gegenüber den Beamten an, dass er auf der Straße war, um wieder in sein Auto einzusteigen.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Weitere Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefonnummer 06021/8572530 bei der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach zu melden. Sie sollen zur Klärung beitragen, ob die Aussage des Mannes der Wahrheit entspricht.