A3 in Franken - Auto überschlägt sich und bleibt auf Dach liegen: Die Fahrt eines 40-Jährigen aus dem Raum Offenbach auf der A3 endete am Neujahrsabend ungeplant im Straßengraben. Die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach, die für diesen Bereich der Autobahn zuständig ist, berichtet am Tag danach über den Unfall.

Gegen 19.30 Uhr war der BMW-Fahrer auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Auf Höhe Waldaschaff kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei wirbelte er Schotter auf, welcher sich auch auf der Gegenfahrbahn verteilte.

A3: Auto überschlägt sich - Polizei sucht Fahrerin eines weißen Kleinwagens

Der BMW wurde von der Betonleitwand abgewiesen und überschlug sich 300 Meter später im rechten Straßengraben, wo er auf dem Dach zum Liegen kam. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam bei dem Schleudervorgang über alle drei Fahrstreifen kein weiteres Auto zu Schaden.

Der Fahrer kam zur Überwachung mit leichten Verletzungen in Krankenhaus nach Aschaffenburg. Sein Auto hatte nur noch Schrottwert und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Richtungsfahrbahnen Frankfurt und Nürnberg mussten für die Dauer der Reinigungsarbeiten kurzfristig gesperrt werden.

Es entstand ein kurzer Rückstau, der sich jedoch in beide Fahrtrichtungen schnell wieder auflöste. Der Verkehr wurde einspurig über den linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die eingesetzten Feuerwehren aus Waldaschaff und Weibersbrunn halfen bei der Verkehrsabsicherung und Reinigung der Fahrbahn.

Polizei sucht Ersthelferin: Wer ist die Frau mit dem weißen Kleinwagen?

Der an der Fahrbahn entstandene Schaden wurde durch die Autobahnmeisterei Hösbach vor Ort inspiziert. Der Gesamtschaden wird auf etwa 42.000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Unfallursache wird nach der Fahrerin eines weißen Kleinwagens gesucht, welche sich vor Ort als Ersthelferin an der Unfallstelle befand.

Sachdienliche Hinweise erbittet daher die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach unter der Telefonnummer 06021/857-2530