Unfall auf A3: Auf regennasser Fahrbahn kam es am Donnerstag (07.04.2022) zu einem folgenschweren Unfall auf der A3 bei Waldaschaff in Richtung Würzburg.

Eine 6-köpfige Familie war mit ihrem Auto auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als der Fahrer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit an die örtlichen Straßenverhältnisse die Kontrolle über seinen Pkw verlor, wie die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach mitteilt.

Unfall auf regennasser A3: Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Dadurch kam es zu folgenschweren Unfall: Das Fahrzeug schleuderte zunächst nach links, wo es auf dem Bankett einen Leitpfosten aus der Verankerung riss. Anschließend kollidierte das Fahrzeug mit der linksseitigen Betonleitwand, fuhr auf dieser, wie auf einer Schanze, circa 50 Meter nach vorne, geriet im weiteren Verlauf auf die rechte Fahrzeugseite, überschlug sich ein Mal und blieb schließlich auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Der Autofahrer sowie seine Ehefrau auf dem Beifahrersitz und die Kinder konnten sich mit der Unterstützung hinzugekommener Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreien. 

Die vier Kinder im Alter zwischen 11 und 17 Jahren und deren Mutter wurden leicht verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Der Vater blieb unverletzt.

Das Auto erlitt durch den Überschlag einen Totalschaden in Höhe von circa 25.000 Euro. Vor Ort unterstützten die Feuerwehren aus Bessenbach, Waldaschaff und Weibersbrunn. Bis zur Bergung des Unfallfahrzeugs wurden drei der vier Fahrstreifen gesperrt.