Mittels internationalem Haftbefehl ist nach mehr als drei Jahren ein 45-Jähriger in der Türkei festgenommen worden. Am Donnerstag (08. Oktober 2020) wurde er nach Deutschland ausgeliefert. 

Bereits 2017 wurde der Mann vom Amtsgericht Aschaffenburg wegen gefährlicher Körperverletzung, Misshandlung von Schutzbefohlenen, vorsätzlicher Körperverletzung und Bedrohung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt. Diese ist rechtskräftig, konnte bisher aber noch nicht vollstreckt werden. 

45-Jähriger soll Tochter umgebracht haben: Mädchen wird tot von Spaziergänger gefunden

Darüber hinaus wird der Mann verdächtigt aus niederen Beweggründen seine Tochter 2017 in Aschaffenburg umgebracht zu haben. Das berichtet die Polizei Unterfranken in einer Pressmitteilung. Die Leiche des Mädchens wurde erst ein Jahr später im Dezember 2018 von einem Spaziergänger entdeckt. Der Mann soll außerdem den Freund der Tochter mit einem Messerstich in den Hals versucht haben zu töten.

Der 45-jährige Syrer wurde am Freitag (09. Oktober 2020) dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt.