Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße AB4 zwischen Waldaschaff und Rothenbuch ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem insgesamt sieben Personen verletzt wurden. Das berichtet die Polizeiinspektion Aschaffenburg.

In einer Rechtskurve kam demnach eine 34-jährige BMW-Fahrerin, von Rothenbuch aus kommend, ins Rutschen und geriet bei regennasser Fahrbahn auf die Gegenspur. Dort prallte sie mit ihrem Fahrzeug zunächst in die Seite eines entgegenkommenden Dacias und stieß anschließend frontal mit dem hinter dem Dacia fahrenden Seat zusammen.

Alle drei Insassen des BMW sowie die drei Insassen des Seat wurden teils schwer verletzt und mussten auf verschiedene Krankenhäuser verteilt werden. Lediglich die Fahrerin des Dacias wurde ambulant behandelt und vor Ort wieder entlassen.

Die Kreisstraße war aufgrund der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen für fast zwei Stunden vollgesperrt. Die Feuerwehren aus Rothenbuch und Waldaschaff sowie mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes waren im Einsatz. 

Bei den drei Fahrzeugen ist jeweils von einem wirtschaftlichen Totalschaden auszugehen, der weit über 10.000 Euro hinausgeht.