Strohfeuer oder große Liebe? Die 16. Staffel "Bauer sucht Frau" steht wieder in den Startlöchern! Ab heute (26. Oktober 2020), nimmt Moderatorin Inka Bause erneut das Liebesglück von neun sympathischen Bauern und der Pferdewirtin Denise in die Hand. 

Von Schleswig-Holstein bis Bayern ist Amor wieder unterwegs. Auch Franken ist mit von der Partie. Denn auch der 38-jährige Thomas aus dem Kreis Aschaffenburg in Unterfranken sucht die große Liebe.

Landwirt aus Franken bei "Bauer sucht Frau": Thomas sucht eine Partnerin, die ihn aus der Reserve lockt

Zusammen mit seiner Familie und zwei Hunden lebt der 38-jährige Thomas auf seinem Hof im Landkreis Aschaffenburg. Der Schweinebauer besitzt 50 Hektar Ackerland, das teilweise auch für den Spargelanbau genutzt wird. "Ich wollte schon immer Landwirt werden und nichts anderes!", erzählt der 38-Jährige gegenüber RTL. Außerdem lässt sich der Schweinebauer nach der zeitaufwendigen Arbeit gerne von Mutter Cornelia (64) bekochen. Dabei freut er sich im Frühjahr besonders über ein Kotelett mit dem frischen Spargel aus eigenem Anbau.

Der Schweine- und Spargelbauer ist bereits seit zehn Jahren Single. Das mag zum einen an seiner zeitaufwendigen Arbeit liegen, aber vor allem auch an seiner Schüchternheit. Eine Frau anzusprechen, wäre für ihn ein rotes Tuch, beschreibt der Landwirt selbst. 

Eine treue Frau, die ihn aus der Reserve locken kann, wünscht sich der sensible Landwirt. "Ich mag Charaktere, die gerne reden. Ganz stille Mäuschen sind schwierig. Im Idealfall ist sie zwischen 30 und 40 Jahre alt und sportlich", beschreibt Thomas seine ideale Partnerin. Außerdem möchte sich der Schweinebauer noch viele Träume erfüllen: "Ich wollte schon immer mal einen Tanzkurs machen." Allerdings hat bisher einfach die richtige Partnerin dafür gefehlt. Aber vielleicht findet er nun mit der Hilfe von Inka Bause seine Herzensdame.

"Bauer sucht Frau" 2020: So geht Flirten in Zeiten des Coronavirus

Das Coronavirus hinterlässt auch bei der beliebten RTL-Show "Bauer sucht Frau" seine Spuren: Das traditionelle Scheunenfest wird nicht zu Beginn der 16. Staffel stattfinden. RTL erklärt, dass die zehn Kandidaten ihre Bewerber "im kleinen Kreis" in der Nähe des jeweiligen Betriebes kennenlernen können. Im Anschluss daran werde die Entscheidung getroffen, wer mit zur Hofwoche kommen darf. Sicher ist auch, dass es bei dieser bestimmte Sicherheitsvorkehrungen geben wird. Sie möchten mehr über die diesjährigen "Bauer sucht Frau"-Kandidaten erfahren? Dann klicken Sie einfach hier. 

Hier geht's zur seriösen Singlebörse in Franken