Einbruchsversuch bei Juwelier in Aschaffenburg: Am frühen Donnerstagmorgen (14.01.2021) hat ein bislang noch Unbekannter versucht, die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in Aschaffenburg einzuschlagen. Der Täter, von dem eine Beschreibung vorliegt, gelangte jedoch nicht ins Innere und flüchtete mit einem Fahrrad. In diesem Zusammenhang hofft die Kripo nun auf Zeugenhinweise.

Kurz nach 03.30 Uhr hatte der Einbruchsalarm an dem Geschäft in der Steingasse ausgelöst. Eine Überprüfung durch die Aschaffenburger Polizei ergab, dass ein Unbekannter offenbar mit roher Gewalt versucht hatte, die Schaufensterscheibe einzuschlagen. Es liegen Hinweise vor, dass der Täter nach dem missglückten Einbruchsversuch mit einem Fahrrad in Richtung Nebensteingasse flüchtete. Er hinterließ einen Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf etwa 2500 Euro belaufen dürfte.

Aschaffenburg: Mann will Scheibe von Juwelier-Geschäft einschlagen

Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • Männlich
  • Etwa 175 cm groß und ungefähr 40 Jahre alt
  • Dunkle Hautfarbe
  • Trug dunkle Jogginghose, dunkle Jacke und dunkle Wollmütze
  • Flüchtete mit Herrenrad und bog damit in die Nebensteingasse ab

Wer am Donnerstagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet hat, das mit dem Einbruchsversuch in Zusammenhang stehen könnte oder wer sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 06021/857-1732 bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg zu melden. 

In Bamberg kam es am Freitag zu einem ähnlichen Fall - hier blieb es allerdings nicht bei dem Versuch. Ein BMW war am Morgen in das Schaufenster eines Juweliergeschäftes gerast - die Täter sind noch auf der Flucht.