Am Montagmorgen (26. Oktober 2020) ist ein 35-jähriger Mann bei Bessenbach auf der A3 bei regennasser Straße ins Schleudern geraten. Zunächst schleuderte das Auto gegen die Mittelschutzplanke, anschließend quer über die Fahrbahn und kollidierte dann mit der Außenschutzplanke. Der Mann und ein Beifahrer blieben unverletzt. 

Einen weiteren Unfall hat es auf der A45 gegeben. Ein 19-Jährige verlor hier die Kontrolle über sein Auto, weil er bei ebenfalls regennasser Straße zu schnell unterwegs war. Auch er geriet ins Schleudern und touchierte die Mittelschutzplanke. Allerdings hatte auch er Glück - auch er blieb unverletzt, wie die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach in einer Pressemitteilung berichtet. 

Regennasse Straße: Gleich drei Unfälle im Kreis Aschaffenburg

Der letzte Unfall im Kreis Aschaffenburg ereignet sich gegen Montagmittag. Ein 22-Jähriger war auf der A3 in Richtung Würzburg unterwegs, als er wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto bei regennasser Straße verlor und mit einem Leitpfosten kollidierte. Sein Auto musste von der Feuerwehr Waldaschaff abgeschleppt werden.