Die Polizei sucht Zeugen: Am Samstagnachmittag (5. Dezember 2020) haben Steinewerfer ein Auto auf der A3 stark beschädigt. Eine Fahndung verlief bisher ohne Ergebnis - jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 57 Jahre alter Mann mit seinem Auto auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs, als kurz nach der Einhausung bei Goldbach ein Stein auf seine Windschutzscheibe einschlug. Während er unter der Brücke durchfuhr, seien zwei Personen auf der Brücke gewesen, heißt es im Polizeibericht. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich der Autobahn verlief bisher ohne Ergebnis.

Handflächengroßer Einschlag

Am Auto des Geschädigten entstand ein handflächengroßer Einschlag. Das Verbundglas der Windschutzscheibe verhinderte zwar ein Eindringen des Steins ins Fahrzeuginnere, jedoch wurde das Glas auf der Innenseite so stark beschädigt, dass entstandene Splitter sich im Inneren des Fahrzeugs ausbreiteten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Ermittlungen führt die Verkehrspolizei Aschaffenburg. Hierfür werden noch Hinweise von Zeugen gesucht. Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 06021/8572530 entgegen.