Der Allstar Day der Basketball-Bundesliga (BBL) findet im kommenden Jahr in Nürnberg statt. Am Samstag, 19. Januar 2013, treffen in der Arena die besten deutschen Profis auf die stärksten ausländischen Spieler der BBL. Zudem stehen die Dunking- und Drei-Punkte-Meisterschaften sowie das Allstar-Spiel der Top-Talente aus der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) auf dem Programm.

"Der Allstar Day bildet die zahlreichen Facetten dieser begeisternden Sportart in komprimierter Form ab", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer am Dienstag. Für die Organisation vor Ort ist neben der Liga auch der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg verantwortlich. "Ich bin überzeugt, dass wir in Nürnberg einen der Saison-Höhepunkte erleben werden", sagte Bambergs Geschäftsführer Wolfgang Heyder.

In Nürnberg feiert der Allstar Day eine Premiere und ein Jubiläum. Es ist das erst Mal, dass diese Veranstaltung in Bayern stattfindet. Zugleich ist es bereits die 25. Auflage dieses unterhaltsamen Wettbewerbs, in dem der Spaß von Spielern und Zuschauern im Vordergrund steht. Die Brose Baskets wollten den Allstar Day urprünglich nach Bamberg holen, jedoch steht die Stechert-Arena an diesem Tag nicht zur Verfügung. Jetzt veranstalten sie ihn zusammen mit dem Nürnberger BC in Nürnberg.

Im vergangenen Januar unterlag das Team national dem Team international in Ludwigsburg knapp mit 84:89. Vom deutschen Meister nahmen damals Tibor Pleiß, Karsten Tadda, P.J. Tucker, Marcus Slaughter und Trainer Chris Fleming teil. Eintrittskarten für den Allstar Day in Nürnberg sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. dpa/ps