Ein orientierungsloser Rentner fuhr am Samstagnachmittag  (24. April 2021) in Rothenburg ob der Tauber mit seinem Fahrrad gegen das Heck eines geparkten Autos. Durch den Zusammenstoß wurde nicht nur das geparkte Auto beschädigt, auch der Betroffene erlitt mehrere Verletzungen, berichtet die Polizei Rothenburg ob der Tauber.

Der verwirrte Fahrradfahrer entfernte sich mit deutlich blutenden Verletzungen von der Unfallstelle. Dabei wurde er von einigen Zeugen beobachtet. Dadurch konnte das Fahrrad des Mannes schließlich zusammen mit einer blutverschmierten Mütze an einem angrenzenden Waldstück aufgefunden werden.

Nach Verkehrsunfall: Suche nach verwirrten Radfahrer gestartet

Mithilfe intensiver Suchmaßnahmen wie einem Polizeihubschrauber sowie einem Diensthundeführer konnten die Einsatzkräfte den Fahrradfahrer in dem Waldstück auffinden. Der orientierungslose und stark verwirrte Mann wurde schließlich zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus Rothenburg gebracht.